Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Keine Angst vorm Zahnarzt

Schöne ZähneGehen Sie eigentlich zum Zahnarzt, oder ist der einzige Zahnarzt, den Sie seit Jahren in Anspruch nehmen, die eigene Zahnbürste? Manche Menschen hoffen ja, dass bloss kein Loch im Zahn entsteht, denn die haben eine unheimlich ausgeprägte Zahnarzt-Angst. Bitte, ich ziere mich nicht zu erwähnen, dass ich zu dieser Sorte Mensch gehöre, denn bei meinem letzten Weisheitszahn mussten gleich drei Zahnärzte hintereinander antreten, wobei mir der dritte den Zahn nur noch ziehen musste, da die gesetzte Spritze des zweiten Zahnarztes wirkte.

Wie oft gehen Sie zum Zahnarzt? Gehen Sie da regelmässig hin, oder nur, wenn das Loch in Ihrem Zahn bereits sichtbar ist und Sie vor Schmerzen am Zahnfleisch zum Zahnarzt kriechen? Natürlich sollten Sie zweimal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Sie können ja nichts dafür, dass Sie solche Angst vorm Zahnarzt haben, aber der liebe Zahnarzt kann auch nichts für Ihre Angst und den durchlöcherten Zustand in Ihrem Mund.

Der optimale Zahnarzt ist der, der nur kurz in den Mund hinein schaut und dann sagt, es ist alles in Ordnung. Diesen Zustand müssen Sie sich aber erst noch erarbeiten. Zuerst müssen Sie einmal, wirklich nur ein einziges Mal, über Ihren Schatten springen und Ihre Zähne total sanieren lassen. Mit Sanieren meine ich aber jeden Zahn, der nicht ganz in Ordnung ist.

Und dann müssen Sie auf Ihre Zähne achten und Sie regelmässig putzen, auf Ihre Ernährung aufpassen und regelmässig zum Zahnarzt gehen. Wir holen uns ja auch nicht den Fliesenleger ins Haus, damit der ein Stück Fliesenboden vergisst zu verlegen. Und wir lassen uns ja beim Friseur auch nicht nur die linke Kopfhälfte schneiden und verlassen den Salon asymmetrisch. Und so sollten Sie auch so lange zum Zahnarzt gehen, bis der den letzten kaputten Zahn repariert hat, wie bei einer sauberen Handwerksarbeit.

Wie teuer ist der Zahnarzt-Besuch?

Viele Leute fürchten sich nicht nur vor der Behandlung selbst, sondern auch vor den hohen Kosten. Nicht alle Krankenkassen übernehmen sämtliche Zahnarztbehandlungen, und einige der Behandlungen sind überhaupt nicht nötig, sie dienen dem reinen Geldbeutel. Besonders in der Kieferchirurgie kann es teuer werden, aber auch in der kosmetischen Chirurgie, denn Zahnimplantate sind teuer. Oft benötigt man nur ein simples Medikament gegen das Zahnfleischbluten, oder eine einfache Zahnfüllung, aber einige Zahnärzte machen hieraus ein teures Behandlungsritual. Und so muss man sich seinen Zahnarzt mit Bedacht aussuchen. Wichtig ist ein Kostenvoranschlag, den man dann mit seiner Krankenkasse wegen einer eventuellen Kostenübernahme besprechen kann. Alles, was im sichtbaren Bereich des Mundes behandelt wird, sollte bitteschön auch optisch gut aussehen, und alles, was hinten im Mund behandelt wird, muss lediglich der Gesundheit dienen, dann spart man Geld und bleibt gesund im Mund.

Die Zahnfüllung beim Zahnarzt

Manche Menschen tragen noch Amalgamplomben im Mund. Da gibt es auch diese umstrittenen Amalgamausleitungen. Ob das etwas bringt, ist wirklich fraglich. Man kann sich ja heute beim Heilpraktiker alles ausleiten lassen, die Pille, ebentuelle Giftstoffe, sein Geld aus der Geldbörse, sein Gehirn, alles kann man ausleiten lassen, so auch Amalgam. Wenn Sie sich für die Zahnrestauration entscheiden, sollten Sie erst einmal die Amalgamplomben aus dem Mund entfernen und durch weisse Zahnfüllungen ersetzen lassen.

Dann können Sie über eine Amalgam Ausleitung aus Ihrem Körper nachdenken. Die weisse Zahnfüllung ist harmlos und schadet dem Körper nicht. Sie sieht gut und ordentlich weiss aus und kann mit einem gesunden und strahlenden Lächeln gut mithalten. Im vorderen Bereich, der sichtbar beim Lächeln ist, werden die weissen Zahnfüllungen in der Regel von den Krankenkassen bezahlt. Im hinteren Mundbereich sind die Zahnfüllungen echt wertvoll, denn die bezahlen Sie in den meisten Fällen selbst.

Wenn Sie es richtig ausführlich und grössenwahnsinnig beim Zahnarzt lieben, lassen Sie sich Inlays machen. Diese Keramikkronen sind zwar etwas teuer und werden nur von den privaten Krankenversicherungen übernommen, aber da weiss man, wofür man hart gearbeitet und sein Geld ausgegeben hat. Wenn Sie sich beim Zahnarzt die Zähne mit Keramik Inlays überkronen lassen, lacht Ihnen täglich ein schneeweisses Grinsen aus dem Spiegel ins Gesicht.

Der Zahnarzt Ihres Vertrauens

Es gibt richtige Metzger unter den Zahnärzten, es gibt aber auch wirklich einfühlsame Zahnärzte, die sich richtig viel Mühe geben. Wichtig ist es, dass Sie mit Ihrem Zahnarzt gut klar kommen, denn dann ist die halbe Angst gleich wie weggeblasen. Der Zahnarzt sollte sich Zeit nehmen und mit Ihnen auch sprechen. Schlimm sind die mundtoten Zahnärzte, die sich mit dem Patienten nicht unterhalten.

Nun, fürs kleine Pläuschchen werden sie nicht bezahlt, aber ein paar Worte müssen schon drin sein, wenn Sie lieber Besucher ängstlich auf dem Zahnarztstuhl sitzen. Wenn dann dieser Zahnarztstuhl nach hinten geht und man seine Schlafposition einnimmt, bleibt ohnehin keine Zeit mehr zum Reden, denn dann wird gehandelt und gebohrt.

Der Roboter als Zahnarzt-Ersatz

Die Zukunft ist digital, und so werden zunehmend die Zahnärzte durch Roboter ersetzt. In Japan und in China setzt man diese Zahn-Roboter bereits ein, und sie operieren und behandeln sanft, einfühlsam, präzise, haargenau, ohne Fehler, und sie sind vor allem so ausdauernd, dass sie für längere, schwierige Kieferoperationen in der Kieferchirurgie eingesetzt werden. Der Mensch ermüdet, hat einen schlechten Tag, und der Roboter arbeitet wie eine voll aufgeladene Batterie. In Ländern, in denen Zahnärzte eine Mangelware sind, könnten die Roboter gute Dienste leisten. Bei uns gibt es Zahnärzte wie Sand am Meer, und so könnte dieser Berufszweig durch den Roboter in Gefahr geraten. Allerdings scheuen sich Angstpatienten vor so einem sachlich kompakten Zahnroboter und würden den Zahnarztbesuch noch viel öfters meiden. Das persönliche Gespräch von Mensch zu Mensch fällt nämlich hier weg.

Der Zahntechniker oder der Zahnarzt für das neue Gebiss

Wer wirklich ein neues Gebiss braucht, der geht entweder gleich zum Zahntechniker, oder doch lieber zum Zahnarzt. Der Zahntechniker ist vielleicht preiswerter, aber er kann den Zahnarzt nicht ersetzen. Das Gebiss muss richtig sitzen, sonst liegt es nicht nur nachts in der Zahnschale, sondern auch tagsüber, wenn man es zum Sprechen, Kauen und Lächeln braucht. Was macht das kneifende Gebiss zu dieser Zeit in der Schale am Nachtkästchen?

Heute lassen sich ja viele Menschen die dritten Zähne direkt einmauern, denn das gibt uns ein viel natürlicheres Gefühl. Das lose Gebiss, welches man herausnehmen kann, ist doch eine lauwarme und manchmal wackelige Angelegenheit im Mund. Womöglich bleibt es beim Küssen im Partner haften. Ja, auch ältere Menschen küssen noch leidenschaftlich und wild. Wenn der Trend hin zu den eingemauerten dritten Zähnen geht, muss man zum Zahnarzt, denn diese Zahnstifte werden im Mund verschraubt.

Der Zahnarzt und die Weisheitszähne

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Weisheitszähne zu entfernen, dann machen Sie das bitte in einer guten Zahnklinik. Dort sind Zahnärzte, die das ständig machen und viel Übung in dieser Sache haben. Sie bekommen eine Narkose, denn immerhin werden Sie im Mund aufgeschnitten. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, ob das Not tut, diese Schmerzen, nur wegen den lästigen Weisheitszähnen auf sich zu nehmen? Manchmal ist dies wirklich noch nicht nötig, wenn die Weisheitszähne brav im Mund schlummern und nicht schmerzen.

So ein Weisheitszahn wächst ja nur alle paar heiligen Zeiten ein wenig. Manchmal kann man auch warten, bis der Weisheitszahn an die Oberfläche gedrungen ist, bis man ihn dann vom Zahnarzt reissen lässt. Manche Menschen haben einen so grossen Mund, dass die Weisheitszähne bequem mit den restlichen Zähnen dort drin ohne Platzprobleme wohnen können.

Der lästige Zahnarzt schützt Ihre Zähne vor dem Aussterben

Wann und wie oft sollten Sie zum Zahnarzt gehen? Nun, ich empfehle Ihnen, gehen Sie zweimal jährlich zum Zahnarzt, denn man kann nie wissen, was die Zähne im Laufe der Zeit so treiben. Nach aussen hin wirken Sie meistens noch ziemlich weiss und gesund, aber im Zahnzwischenraum könnte sich vielleicht ein Löchlein gebildet haben. Das Röntgengerät erkennt die kleinste Ritze am Zahn. Vorsorge ist nämlich viel besser und vor allem harmloser für unsere Nerven, als das Retten unserer angefressenen Zähne.

Ich hatte einst ein wirklich dummes Loch im Zahn und musste zum Bohren zum Zahnarzt. Mein Mund ist schon so klein, dass mich meine Mutter als Kleinkind mit dem Teelöffel gefüttert hat. Meine Zähne stehen wie stramme Soldaten in der Reihe und haben kaum einen Zahnzwischenraum. Der Zahnarzt gab sein Bestes, aber nachher waren wir beide fertig mit den Nerven.

Er sagte, ich sollte lieber später als früher wiederkommen, da er es nervlich mit mir nicht aushält. Dabei habe ich ihm nicht einmal in den Finger gebissen. Mein neuer Zahnarzt hat zartere Hände und kann in meinem Mund leichter die Kurve kratzen. Lieber Besucher, suchen Sie sich einen liebevollen und zärtlichen Zahnarzt aus, dann fürchten sich Ihre Zähne nicht so sehr vor der Behandlung.

Der Wellness Zahnarzt für den königlichen Kunden

Waren Sie schon einmal in so einer grossen und modernen Wellness Zahnarztpraxis? Dort fühlen Sie sich wie der Kaiser auf seinem Thron persönlich. Gehen Sie ruhig einmal hin, dann wird Ihr Besuch beim Zahnarzt zum trendigen Lifestyle Erlebnis. In so einer modernen Zahnarztpraxis gibt es für Sie die Möglichkeit, vorher gründlich die Zähne zu putzen, damit Sie sich nicht schämen müssen, wenn Sie den Mund aufmachen. Sie haben die Möglichkeit, vor der eigentlichen Zahnbehandlung zur Mundhygiene zu gehen. Hier werden die Zähne ein wenig poliert und der Zahnstein entfernt. Ihre Zähne fühlen sich nachher wie neu geboren. Sie bekommen eine Gesichtsmassage zur Entspannung, wenn Sie das möchten, oder Sie warten in einem angenehmen Ambiente in heller und lichtdurchfluteter Atmosphäre auf Ihren grossen Auftritt im Zahnarztstuhl. Sogar die Zahnarztstühle sind in so einer Wellness Zahnarztpraxis viel bequemer. Probieren Sie es einmal aus, Sie werden Ihre Besuche beim Zahnarzt lieben und immer öfter kommen. Natürlich, die Zahnbehandlung ersparen Sie sich in diesem Fall auch nicht, das müssen Sie Ihren Zähnen schon klar machen. Wenn Sie die totale Angst vorm Zahnarzt vermeiden möchten und wirklich regelmässig hingehen, dann müssen Sie sich glatt in Ihren Zahnarzt verlieben, denn die Liebe fürchtet sich ja vor nichts und niemandem, scheut keine Schmerzen und kennt keine Panik. Oder Sie versuchen es doch mit der Hypnose.

Die Hypnose beim Zahnarzt

Manche Menschen gehen erst dann zum Zahnarzt, wenn das Loch im Zahn vor Schmerzen laut schreit und um einen raschen Termin beim Zahnarzt bettelt. Also gehen manche Menschen beinahe nie zum Zahnarzt. Meist sind mehrere Termine nötig, wenn die Zähne durchlöchert sind und an den letzten sensiblen Nerven des Zahnfleisches dahin kriechen. Jetzt müssen Sie keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben, denn es gibt jetzt die trendige Lifestyle Methode der Hypnose.

Sie merken hier nicht einmal, dass Ihnen der Zahnarzt mit seinem Bohrer zu nahe kommt. Es ist direkt ein aufregendes und entspannendes Verhältnis zwischen Zahnarzt, dem Bohrer und Ihnen, wenn Sie unter Hypnose sind. Ich weiss nicht, ob jede Gesundheitskasse diese Behandlungskosten übernimmt, aber deshalb heissen die ja Gesundheitskassen, weil man nicht ernsthaft krank werden sollte, wenn es um die finanzielle Behandlung geht. Wenn Sie Angst vor dem Zahnarzt haben, ein sogenannter Angstpatient sind, versuchen Sie es einmal mit einem Zahnarzt, der Hypnose anbietet. Meistens sind es die modernen und grossen Zahnarztpraxen, die solche Behandlungen anbieten.

Wie oft gehen Sie eigentlich zum Zahnarzt?

Wenn ich den Zahnarzt schon sehe, stellt es mir die Nackenhaare hoch, als würde mein Kopf unter Strom stehen. Ich stehe unter einem elektrischen Stresspegel, wenn meine Zähne zum Zahnarzt müssen. Ich selbst muss da ja nicht hin, und wenn meine Zähne eines Tages erwachsen genug sind, schicke ich sie alleine zum Zahnarzt. Ja, vor diesem Tag fürchte ich mich auch, denn da bekomme ich ein Gebiss, und die dritten Zähne sind wie fremde Kinder im Mund. Ich bin zahntechnisch eine Mutterglucke und kann nicht loslassen. Sogar meine Milchzähne versauern noch irgendwo bei meinen Eltern zu Hause. Lieben Sie den Zahnarzt auch so sehr?

Übrigens existieren heute neue Techniken zur Früherkennung von Karies. Aber keine Panik, die Bohrer und Sitzgelegenheiten beim Zahnarzt sind gleich geblieben, da hat sich nur das Outfit verändert. Nicht dass Sie mir jetzt zu heulen beginnen, ich kann Sie beruhigen, die Bohrgeräusche sind nach wie vor unüberhörbar, wie Balsam fürs Ohr. Ich rate Ihnen, Sie sollten regelmässig zum Zahnarzt gehen, denn das ist gesünder für die Beissinstrumente.

Mit der Zahnspange schiefe Zähne korrigieren

Die Zähne müssen in einer geraden Reihe stehen wie tapfere Soldaten. Was machen wir bloss mit Ihren schiefen Zähnen? Manchmal war die Natur beim Wachstum der Zähne echt noch in der Übungsphase, denn da sind der Natur Anfängerfehler passiert. Jetzt muss der Profi ran, der Zahnarzt, denn schiefe Zähne sehen schrecklich aus, wenn man den Mund aufmacht.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, nie wieder den Mund zu weit aufzumachen und nicht mehr viel zu reden, oder die Möglichkeit einer trendigen Zahnspange. Ich würde mich an Ihrer Stelle glatt für die Zahnspange entscheiden, denn Sie möchten ja auch wieder lachen, wenn das Leben Spass macht. Es gibt mittlerweile ganz kleine, selbsthaftende Zahnspangen, die fast unsichtbar im Mund ruhen.

Manchmal muss man aber auch ein wirklich krasses und grössenwahnsinniges Zahnspangen Modell tragen, damit die Zähne wissen, in welche Richtung sie sich bewegen müssen. Kinder tragen meistens eine Zahnspange, aber auch für Erwachsene ist das kein Tabuthema mehr. Lieber Besucher, sehen Sie sich Ihre Zähne im Spiegel an und schauen Sie, was der Zahnarzt dazu sagt. Die nächste Ballsaison und vor allem der nächste kommunikative Sommer stehen bereits vor der Türe. Da wollen Sie doch schöne Zähne besitzen.

Wenn der Zahnarzt zur Zuzahlung bittet

Neulich habe ich gehört, viele Zahnärzte wollen mehr Geld, auch wenn die Krankenkassen nicht mehr bezahlen als das Nötigste. Beim Zahnersatz, bei Zahnspangen und Zahnfüllungen, überall wird der leidende Patient selbst zur Kasse gebeten. Das ist rechtlich gesehen unfair, denn jeder Zahnarzt, der eine Kassenzulassung besitzt, muss beispielsweise eine Zahnspange auf Kassenkosten anfertigen und mundgerecht einsetzen. Im Grunde darf er sich nicht weigern, einem nicht Selbstzahler die Behandlung zu verwehren. Ach, ich gehe einfach nicht zum Zahnarzt, dann bleibt mir dieses Schicksal erspart. Ich bin Angstpatient und brauche jedes Mal eine Hypnose. Bitte, die muss ich mir rechtlich gesehen wirklich selber bezahlen.

Sanfte Zahnbehandlung ohne Schmerzen

Nicht jeder geht gerne zum Zahnarzt und unterzieht sich einer unangenehmen Zahnbehandlung, denn bereits der Gedanke an die Spritze verursacht mentale Bauchschmerzen. Andererseits werden die Probleme im Mund immer grösser, wenn man den Besuch beim Zahnarzt hinauszögert. Als ich meine Angst vor Ärzten nicht mehr im Griff hatte, verschob ich den Termin zur Zahnprophylaxe immer weiter in die Zukunft, um genau zehn Jahre. Ich hatte Glück, denn der Zahnarzt fand kein Karies, kein Loch, nicht einmal ansatzweise eine Spur von Zahnstein. Ich achte akribisch genau auf die Sauberkeit meines Körpers, damit ich keinen Arzt brauche.

Eine Frau, die selbst riesen Angst vorm Zahnarzt hat, erzählte mir, dass sie ihr gesamtes Gebiss sanieren musste, da sie an Karies litt und die Zahnfäulnis vorangeschritten war. Viele Leute scheuen Zahnbehandlungen, scheuen den Weg zum Zahnarzt, scheuen jedoch auch die artgerechte Zahnpflege. Ein Zahngel mit Fluorid kann bei Problemzähnen den Zahnschmelz härten und vor gröberen Eingriffen schützen.

Wenn eine Zahnbehandlung nötig sein sollte, kann Hypnose helfen. Privatpatienten kommen in diesen Genuss, und ich glaube, in Österreich zahlen es die Zusatzversicherungen. In Deutschland könnte es sein, dass die eine oder andere Krankenkasse einspringt, Teile davon übernimmt, und notfalls muss man die Hypnose Zahnbehandlung selber bezahlen. Der Patient ist wie weggetreten, spürt nichts Unangenehmes und kann sich entspannen.

Schmerzfreie Zahnbehandlung ohne Spritze

Sind Sie ein Angstpatient und trauen sich nur selten bis nie zum Zahnarzt? Besonders die unangenehme Spritze macht vielen Menschen mehr Sorgen als die Zahnbehandlung selbst. Diese Besorgnis gehört jetzt der Vergangenheit an, denn ein neues Verfahren zur Zahnbetäubung ist wesentlich milder, verursacht keine grossartigen Schmerzen und ist daher ideal für Angstpatienten. Man nennt es -The Wand- und es ist ein neuwertiges, computergesteuertes Lokalanästhesie Verfahren, bei welchem nur der zu behandelnde Zahn selbst betäubt wird.

Man benötigt weniger Betäubungsmittel, das Gewebe um den Zahn herum wird geschont, der Patient empfindet keine Schmerzen, die Schwellungen im Mundbereich bleiben aus, man kann nach der Zahnbehandlung wieder ordentlich sprechen, und eventuelle Entzündungen aufgrund von Spritzen fallen weg. Das neue Betäubungsverfahren funktioniert computergesteuert. Ein Stab, auch Zauberstab genannt, der an ein Computersystem angeschlossen ist, wird zwischen Zahn und Zahnfleisch so haargenau positioniert, dass er minimalsten Aufwand benötigt, um den Zahn zu betäuben. Da das Betäubungsserum dem Stab vorausgeschickt wird und das Computerprogramm die ideale Position berechnet, wird immer nur das bereits betäubte Gewebe anvisiert, sodass das restliche Gewebe geschont wird. Der Druckschmerz, der aufgrund einer konventionellen Spritze entsteht, entfällt. Bei diesen guten Aussichten gehe sogar ich wieder zum Zahnarzt, auch wenn meine Angst vor Ärzten allgemein grenzenlos ist.

Hypnose beim Wellness-Zahnarzt

Haben Sie Angst vorm Zahnarzt? Die meisten Menschen fürchten sich vor der Spritze und dem Geräusch des Bohrers. Jetzt boomen die Wellness-Zahnärzte mit moderner Zahnarztpraxis, denn der Patient soll sich wohlfühlen. Unter Hypnose wird behandelt, gebohrt und dem Zahn ein neues Lebensgefühl eingehaucht. Die Hypnose fühlt sich an wie ein Halbschlaf. Man spürt, dass etwas am Zahn gemacht wird, ist aber derart entspannt, dass man dies bewusst nicht mitbekommt. Sogar skeptische Patienten fühlten sich unter Hypnose wohl beim Zahnarzt. Ideal für Angstpatienten, nur hingehen muss man noch selber, denn kein Zahnarzt der Welt kommt zu uns nach Hause und behandelt uns daheim.

Die Kinobrille beim Zahnarzt

Wichtig für unsere Schönheit sind die weissen Zähne, denn sie verfolgen neben dem Gesundheitsaspekt wichtige Funktionen in der Beauty-Welt. Viele Leute scheuen jedoch bereits die regelmässigen Kontrolluntersuchungen, weil sie sich fürchten. Ich ertappe mich andauernd dabei, wie ich mit meinem Zahnarzt verhandle, nur um ein wenig Zeit zu gewinnen, obwohl die halbjährlichen Untersuchungen harmlos sind. Jetzt ist Schluss mit den ewigen Verhandlungen um Bitte auf Aufschub und Schonung, denn die neue Kinobrille extra für den Zahnarztbesuch ist da. Man setzt sich so eine Kinobrille auf und taucht ein in eine wunderbare Scheinwelt. Der Zahnarztbesuch wird so zum Erlebnis anstatt zum Alptraum. Dem Patient wird die Angst genommen, da er sich aufs Programm aus der Kinobrille konzentriert, die nervliche Anspannung wird gelockert, und der Zahnarzt kann entspannter in der Mundhöhle wühlen.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Werbung