Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Kultur

Leben

Natur

Shopping

Technik

Urlaub

Wohnen

E-Book: Wie tickt der Lions Club?

Welches Event passt zu Ihnen?

Coole Events und trendige Veranstaltungen - Wo muss man hin? Wer auf jeder Veranstaltung tanzt, bekommt bald müde Füsse, und wer zu Hause am Sofa sitzt, bekommt einen lahmen Hintern. Der gesunde Mittelweg ist am besten. Man muss nicht auf jedem Fest präsent sein, die wichtigsten Feiern sollte man sich jedoch in einem Eventkalender vermerken, um die nötige Aussenpräsenz nicht zu verpassen. Wer Weihnachten, Ostern und den Muttertag vergisst, hat bald keine Familie mehr. Und wer den Valentinstag vergisst, hat bald keinen Partner mehr.

Was ist eigentlich ein Event? Es ist eine Veranstaltung, ein Termin, eine Party, ein gesellschaftliches, soziales, wirtschaftliches Ereignis. Man geht dort hin, feiert, trifft nette Leute, oder man fühlt sich gezwungen, hinzugehen und Leute zu treffen. Auf jeden Fall sollte man einen Eventkalender it sich führen, damit man nichts verpasst. Der persönliche Veranstaltungskalender sorgt dafür, dass man alles gut managed und überall präsent ist, wo es angesagt ist, dabei zu sein. Und der persönliche Eventmanager sorgt dafür, dass jedes Event ein Unvergessenes bleibt. Der persönliche Event-Coach sorgt dafür, dass man das passende Outfit, das richtige Styling, ein gutes Gastgeschenk wählt, und dass man für jede Veranstaltung gut gerüstet ist.

Manche Events sind so wichtig, dass man sich dafür in den Flieger setzt, um pünktlich zu erscheinen. Wenn es bei uns zum Jahreswechsel Mitternacht ist, hat man nach dem Sektempfang noch 6 Stunden Zeit, um nach New York zu fliegen, denn aufgrund der Zeitverschiebung feiern die Amerikaner das neue Jahr später. Leider versäumt man dann das Neujahrskonzert in Wien, da dies pünktlich am 1. Januar beginnt und auf niemanden wartet, der zu spät kommt. Der Bundespräsident sitzt wahrscheinlich bereits fussfrei in der ersten Reihe.

Manche Events lassen sich wirklich nicht vermeiden, beispielsweise der Telefontermin mit der eigenen Mutter. Als meine Mutter und ich uns das letzte Mal lautstark am Telefon angeregt unterhielten, quasi anschrien, manch böse Zunge sagt dazu streiten, dachte ich mir, ich rufe sie nur noch an, wenn ich meinen Haarewaschtag habe. Nach einer Woche juckte meine Kopfhaut so sehr, dass ich wieder bei ihr klingelte, um sie zu animieren, sich endlich neue Schuhe zu kaufen, bevor sich eine Ratte in ihre Jahrhundertschuhe einnistet.

Da wären wir auch schon beim nächsten wichtigen Termin, Schuhe kaufen. Samstags laufe ich pünktlich in meinen Sitzschuhen los und suche in allen Schuhläden nach bequemen Laufschuhen. Ich finde laufend Sitzschuhe oder Schuhe für den Hals, denn mein Kopf neigt auch dazu, Halstücher zu kaufen. Neulich fand ich 13 cm hohe Stöckelschuhe, damit kann ich mich ins Bett legen und auf meinen Banker warten, von meinem Ölscheich träumen, aber unmöglich ohne gröberen Unfall darin laufen. Die passenden Schuhe sind das wichtigste, um gut durch jede Party zu kommen.

Ein etwas ungewöhnlicheres Event ist der Leichenschmaus, wenn sich die hinterbliebene Verwandtschaft zum Feiern trifft, oder der Termin beim Notar, wenn sich die Erben zur Testamentseröffnung zusammenfinden. Wahrlich, man kennt sich flüchtig, stammt aus der selben Familie, hat sich womöglich trotzdem nichts zu sagen, weil man sich selten bis nie sieht. In China ist der Tod eines Menschen nicht so dunkelschwarz wie bei uns, denn dort feiert man ihn in weiss.

Welches Event lohnt sich wirklich, um weite Wege auf sich zu nehmen? Der Earth Day ist beispielsweise so eine Veranstaltung, die Umwelt und Gesundheit hochleben lässt. Immer mehr wird darauf geachtet, dass wir Energie und Müll einsparen, nachhaltig feiern und unseren Körper nicht schädigen. Und so bieten immer mehr Veranstaltungen die Möglichkeit, rauchfrei ohne Zigaretten, und rauschfrei ohne Alkohol zu feiern. Die Berlinale, die Weihnachtsveranstaltungen, den Opernball, wichtige Charity-Veranstaltungen, all dies sollte im Terminplaner Platz finden.

Eventplanung

Wie plant man ein Event, und was muss man auf einer Veranstaltung beachten? Der Eventplaner muss auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, für Stimmung und Sicherheit sorgen, und der Eventbesucher muss darauf achten, dass seine eigene, persönliche Sicherheit gewahrt wird. Eine offene Tasche ist auf einem Massenevent wie eine Einladung zum Diebstahl, und das falsche Outfit kann einen Besucher zum Gespött oder gar zum Aussenseiter machen. Nur am Oktoberfest ist alles egal, da wird gesoffen.

Kalender

Wie wichtig ist ein Kalender? Der Terminkalender ist ein Must-Have in der Businesstasche, denn hierin verplant man sein halbes Leben. Ein Geburtstagskalender kann auch nicht schaden, denn wenn man seine Freundesgeburtstage vergisst, hat man bald keine Freunde mehr. Und der obligatorische Bauernkalender sagt uns, wann die nächste Ernte naht. Wichtig ist, dass man sich einen Kalender zulegt, der nicht achtlos als Wandtapezierung dient, sonst pflegt man ihn nicht, hält ihn nicht aktuell, und im Sommer glänzt immer noch das Kalenderblatt mit den Schneeglöckchen an der Wand.

1. Mai

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit, ein Feiertag. Man feiert politische Bewegungen, geht zur traditionellen Maifeier und hütet nachts den Maibaum, damit ihn niemand stehlen kann. Der Tag steht für soziale Gerechtigkeit, für die Bedürfnisse der Arbeitnehmer, aber auch für Magie und Kult, denn immerhin feiert man in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai die Walpurgisnacht, die Nacht der Hexen und Magier. Zahlreiche Bräuche füllen die Maifeiern aus, und so stehen das Dirndlkleid, die Tracht, die Lederhose und die Haferlschuhe im Mittelpunkt.

11. November

Am 11. 11. beginnt traditionell der Fasching, auch wenn man ihn im November nicht spürt. Um 11:11 Uhr feiern die Narren das, worauf sie das ganze Jahr über gewartet haben. Es ist ein Schnapstag, der aus einer reinen Schnapszahl besteht. Viele Leute heiraten an diesem Tag, bringen Wunschkinder termingerecht per Kaiserschnitt zur Welt, man feiert Martini, den Martinstag, man leitet an diesem Tag die Fastenzeit ein, an die sich bis Faschingsende niemand erinnert, und man ist irgendwie ausgelassener als sonst. Es wird das Laternenfest gefeiert, und wenn die Laterne unten nicht leuchtet, dann leuchten eben die Strassenlaternen samt verfrühter Weihnachtsbeleuchtung oben.

29. Februar

Alle vier Jahre schieben wir einen Schalttag in unseren Kalender ein und befinden uns in einem sogenannten Schaltjahr. Jene Leute, die an diesem Tag geboren wurden, können ihren Geburtstag endlich taggenau feiern. Man kann diesen Tag auch nutzen, um Kleider auszusortieren, Wohnung und Büro aufzuräumen, Freunde zu treffen, einen Kaffee extra zu trinken, denn der Tag ist eine Zeitspanne von 24 Stunden, welche uns geschenkt werden. Wir benötigen ihn astronomisch gesehen, damit die Sonne mit unserer Zeitrechnung mithalten kann.

Freitag der 13.

Der Freitag der 13. ist ein Glückstag zum Feiern, oder ein Unglückstag zum Davonlaufen. Die Zahl 13 hatte bereits in Märchen, Sagen und Mythen eine grosse Bedeutung, und so verfällt man auch heute noch in den Aberglauben, dass schwarze Katzen, Rauchfangkehrer, die von links kommen, schwarze Raben und Sensenmänner Unglück bringen. Statistisch gesehen gibt es an Freitagen, welche auf den 13. eines Monats fallen, nicht mehr Unfälle im Strassenverkehr als an anderen Tagen. Und wer an diesem Tag Geburtstag feiert, der darf sich ohnehin freuen, da es absolut sein Tag ist.

Facebook-Party

Was muss man auf einer Facebook-Party beachten? Man sollte das Event möglichst privat halten, nicht öffentlich auf Facebook posten, sonst kommen tausend Fans und wollen mitfeiern. Einst wollten mehr als tausend Leute die Tessa sehen, und plötzlich wurde das Event zum Mega-Event, artete aus und hinterliess eine wilde Verwüstung. Facebook Events können spannend sein, denn man trifft dort offline alles, was man online bereits gelesen hat, und so sind diese Events ideal für die Kontaktbindung.

Fasching

Man weiss ja nie so genau, wann der Fasching terminlich gesehen beginnt und wann er endet, denn dies hängt vom Mond ab. Man feiert Karneval in Rio und Venedig, man feiert Fasching bei uns, und man sucht jährlich nach einer passenden Faschingsprinzessin, die das Prinzenpaar ergänzt. Faschingskrapfen essen, saufen und lachen, das passt zu den Narren wie die Faust aufs Auge. Bitte, die Narrenzeit ist ja nicht für jeden geeignet. Wenn der Banker in seiner edlen Krawatte von Bonn nach Köln kommt, fährt er ohne Krawatte wieder nach Hause, falls er geschäftlich in der Weiber Fassenacht den Weg nach Köln einschlägt.

Goldene Himbeere

Die goldene Himbeere ist ein Filmpreis bei der Oscar-Verleihung, die den schlechtesten Film, die schlimmste Filmproduktion auszeichnet. Keiner ist heiss auf diesen Preis, der traditionell am Vorabend des originalen Oscars verliehen wird. Kaum jemand holt sich die goldene Himbeere selber ab, aber die Party sollte man trotzdem geniessen, denn es kann gefeiert werden. Warum sich die Gewinner der goldenen Himbeere diesen Moment der besonderen Auszeichnung entgehen lassen, kann niemand verstehen, weil man doch auch mit schlechten Werken gross in den Medien ist, besser als so mancher Bestseller. Die Gesellschaft ist im Grunde ihres Herzens so geprägt, dass sie sich die schlechten Dinge länger merkt und die schlechten Filme eher anschaut, als die guten oder gar die durchschnittlichen.

Grillparty

Wie feiert man eine Grillparty, und was muss man beachten? Wichtig ist das Ambiente, denn ein schöner Garten lädt zum Feiern ein. Hingegen ein üppigst zugewachsener Garten, in welchem man vor lauter Johannisbeersträuchern kein Grün mehr sieht, ist ungeeignet für trampelnde Gäste und heisse Würste. Die Gäste sind auch wichtig, denn schon ein falscher Gast kann die Partystimmung trüben. Und wer kein Grillfleisch mag, der grille vegan, Gemüse und Kartoffel. Die vegane Grillparty ist gesund, tierarm, umweltfreundlich, und die Veganer jammern über die Fleischfresser, die im Nachbargarten lauthals grillen und gröhlen. Ich bin bekennender Fleischfresser, aber ich bedanke mich bei jeder süss-sauren Ente.

Halloween

Halloween feiern wir am 31. Oktober, wenn die Kürbisse reif sind und das wilde Partyvolk lebt. Aus den USA sind die skurrilen Halloweenpartys zu uns herübergeschwommen, auf denen man sich sinnlos besaufen und sogar im Totenkopfkleid erscheinen kann. Kinder laufen von Haus zu Haus, sammeln Süssigkeiten, und wenn man nichts Saures ernten will, muss man die Fenster und Türen verrigeln. Am Halloweenabend werden Streiche gespielt, sodass niemand sicher ist, denn es könnten überall wilde Gestalten lauern.

Musikfestival

 

Muttertag

Der Termin für den Muttertag darf niemals vergessen werden, sonst kann man auf den Marmorkuchen pfeifen. Er ist am 2. Sonntag im Mai. Blumen, der obligatorische Kaktus für die Schwiegermutter, der kleine Ausflug für Mama, das Restaurant in idyllischer Grünlage, das wollen Mamas haben. Mütter reagieren empfindlich, wenn die erwachsenen Kinder kaum Zeit für sie finden. Schenken Sie Ihrer Mutter doch ein wenig mehr Zeit auf einem virtuellen Zeitkonto, welches sie dann einlösen kann.

Ostern

Ostern feiert man am 40. Tag nach Aschermittwoch, wenn man zuvor gefastet hat oder sich wenigstens vornimmt, ein wenig zu fasten. Wie feiert man Ostern? Das Osternest, der Osterschmuck, das Osterfest, die Karwoche davor, die traditionellen Osterbräuche, Eier färben, der Osterhase, alles muss gut organisiert werden. Fleisch und Wurst essen, oder ein veganes Festmahl? Im Trend liegt eine Kombination aus Osterschinken, vegetarischem und veganem Essen, nur die alten Traditionen sterben nie aus. Im Trend liegen auch grössere Ostergeschenke und der zunehmende Konsum in der Fastenzeit.

Pferderennen

 

Silvester

Silvester feiern wir am 31. Dezember, quasi zwischen den Jahren. Ein Trend geht hin zur obligatorischen Silvesterparty. Ein neuer Trend geht dahin, Silvester mit Freunden oder gar zu Hause zu feiern, Fondue zu essen, während man beim köchelnden Fleisch-Häppchen verhungert. Bleigiessen, Räuchern, den Weihrauch duften lassen, Würstel und Kraut zubereiten, essbare und nicht essbare Glücksbringer verschenken, das Silvesterfeuerwerk geniessen, um Mitternacht ausgelassen oder angestrengt müde mit Sekt oder Champagner prickelnd anstossen, das Neue Jahr feiern, nach Mitternacht eine Gullaschsuppe essen, alles ist möglich.

Strassenfest

Waren Sie schon live dabei, wenn sich eine Strasse selbst feiert? Viele Strassen haben ihre eigenen Feste, vorzugsweise im Sommer, denn da brennt der Asphalt vor Hitze, sodass man förmlich auf heissen Kohlen tanzt. Solche Strassenfeste sind laut, hinterlassen Müll, also nichts für die Anreiner. Was sollte man bei einer Strassenparty beachten? Kein Klo befindet sich im Nachbargarten, und so sollte man die Vorgärten respektieren und seine Notdurft nicht darin verrichten.

Valentinstag

Am 14. Februar feiern wir traditionell den Valentinstag, den Gedenktag an Valentin, den Tag der Liebe. Liebende feiern ihn ausführlich romantisch. Rosen, Schokolade, Dessous und Rasierwasser, Parfum, ein schönes Essen, ja, die Klassiker sind immer in Mode, die verschenkt man gerne an diesem Tag. Man braucht ein sinnliches Outfit, ein romantisches Candlelight Dinner, etwas Schmusemusik, eine tolle Atmosphäre und das Talent zur Verführung, dann wickelt man seinen Partner an so einem Tag um den Finger.

Volksfest

 

Tanzball

Was muss man als Ballgast auf einem Tanzball beachten? Wenn die feine Ballgesellschaft feiert, gehören die Benimmregeln wie die obligatorische Klatschbag und das passende Ballkleid dazu. Die Knigge feiert Hochsaison. Auf dem Opernball benötigt man beispielsweise ein Talent zum Tanzen, oder wenigstens das Beherrschen des Walzers. Die Abendgarderobe sollte hochwertig, schlicht bis pompös, und auf keinen Fall bunt sein. Auf etwas gelockerten Bällen darf man durchaus im leichten Sommerkleid erscheinen, aber Stiefel sind ein absolutes Tabu.

Weihnachten

Am 24. Dezember feiern wir Weihnachten, den Heiligen Abend, auch wenn das Weihnachtstreiben lange vorher beginnt. Tradition, Besinnlichkeit, die Adventszeit, das Christentum, die Herbergssuche, die Geburt Jesu, Weihnachtsgeschenke, das Weihnachtsfest, der Adventskalender, Nikolaus und Krampus, die traditionellen Weihnachtsmärkte, den Christbaum schmücken, die Weihnachtsbäckerei, alles muss untergebracht werden. Kein Wunder, dass manche Leute bereits im September Angst vor dem Dezember bekommen.

 


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

E-Books

Lifestyle

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube