Lifestyle Ratgeber

Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Was muss man über Fussball wissen?

FussballWas muss man über den Fussball wissen? Es ist eine Ballsportart, die längst zu einem wirtschaftlichen Faktor empor gestiegen ist. Es spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander, und dann wird so lange dem Ball nachgelaufen, bis er ins Tor rollt. Die Mannschaft, die mehr Tore geschossen hat, gewinnt. In jeder Fussballmannschaft befinden sich 11 Spieler, wobei man einen davon abziehen muss, denn der steht im Tor. Abgesehen vom Tormann sitzen die Ersatzspieler auf der Reservebank und hoffen, es möge bloss keiner ausfallen.

Ein Spiel dauert zwei mal 45 Minuten, insgesamt 90 Minuten, mit einer Pause, in welcher auch der Kommentator zur Ruhe kommt. Danach geht es bei ungünstigen Bedingungen in eine Verlängerung, bis wir zum 11 Meter schiessen kommen, wenn gar kein Tor zum Sieg führt. So manch eine Fussball WM wurde mit dem 11 Meter Tor beendet.

Fussball wird vorwiegend mit den Füssen gespielt, nur der Kopfball hinterlässt Schmerzen. Früher wurden Fussballer, die viele Kopfbälle schossen, immer ein wenig belächelt, denn das Hirn ist doch bei jedem Stoss dabei. Mit den Händen darf nur in Ausnahmefällen gespielt werden, und der Tormann darf den Ball mit den Händen abwehren. Ansonsten gilt aber ganzer Körpereinsatz. Bitte, es kommt bei vollem Körpereinsatz immer wieder vor, dass sich die Spieler gegenseitig versehentlich über den Haufen rennen, foulen und verletzen. Das gehört irgendwie zum beliebtesten Mannschaftssport der Welt dazu. Übrigens wurde der König Fussball in Grossbritannien geboren und ging dann um die ganze Welt. Wenn Österreich wieder einmal Fussball-Weltmeister wird, wäre dies wie ein weiteres Weltwunder.

Wie gesund ist Fussball spielen?

Normalerweise hat der Fussball keinen so guten Ruf, wenn es um die Gesundheit geht, aber inzwischen zeigen neue Studien, dass dieser Sport auch gesunde Seiten beherbergt. Man spielt in der Mannschaft, erlernt Teamfähigkeit, Ausdauer und Strategie. Man pflegt soziale Kontakte, ist nicht einsam, spielt im Team und lernt, Kompromisse einzugehen. Man lernt, wie man sich mental auf ein Spiel vorbereitet, erlernt Entspannungstechniken und Konzentrationsstrategien. Man spielt vorwiegend in frischer Luft, bewegt sich viel, atmet Sauerstoff ein und trainiert seinen gesamten Körper. So gesehen ist Fussball gesund und sollte als Sportart nicht vernachlässigt werden.

Fussball für Kinder

Fussball für Kinder ist gesund. Immer mehr Kinder spielen Fussball, nicht nur Jungs, auch Mädchen lieben diesen Sport. Eine norwegische Studie belegt, dass Fussball das Körperfett abbaut, die Knochendichte und die Knochenintensität jedoch fördert. Die Muskeln werden trainiert, das Koordinationsvermögen wird geschult, und somit gehört der Sport, entgegen seines manchmal schlechten Rufs, zu den gesünderen Sportarten. Fussball senkt den Blutzuckerspiegel und den erhöhten Blutdruck. So kann man bereits im Kindesalter spielend den Zivilisationskrankheiten aus dem Weg gehen und fürs Alter vorbeugen. Nur Kopfbälle sind ungesund, denn das Kind möchte auch im Alter noch koordiniert denken können.

Fussball für Frauen

Nicht ganz so populär wie der Männerfussball ist der Frauenfussball. Die Frau kann in der Disziplin des König Fussball durchaus eine steile Karriere hinlegen, denn in der Werbung sind Fussballspielerinnen begehrte, gern gesehene Gesichter. Auch das eine oder andere Fussballspiel lässt sich weiblich dominant gewinnen, denn auch für Frauen existieren Fussball Wettkämpfe. Bis heute frage ich mich, warum der Fussball für Frauen nicht populärer ist als der für Männer, wo doch die Frau viel schöner anzuschauen ist, wenn sie sich in Action befindet. Wenigstens werden wir Frauen im Fussball mittlerweile ernst genommen, voll akzeptiert und nicht mehr belächelt. Wir müssen nur noch intensiver nach grossen Sponsoren suchen.

Die Spieler Frauen der Fussball Stars

Wir dürfen die Spieler Frauen nicht vergessen. Viele weibliche Fans würden sich liebend gerne einen Fussballer angeln, der so weit gekommen ist, dass sein Name in den Medien präsent wird. Dann erhofft man sich, ein Stück des Ruhms abzubekommen. Viele Frauen, die mit einem Fussball Star verheiratet sind oder mit einem in Beziehung leben, arbeiten jedoch selbst für ihr Geld und sind nicht mit den Starmedien verkoppelt. Gott sei Dank, die Emanzipation der starken Frauen ist bis zum König Fussball vorgedrungen.

Trotzdem, als Frau eines Fussball Stars hat man Möglichkeiten, die einem als Normalverbraucher verwehrt bleiben. Man kann Bücher schreiben, Mode designen, in die Werbung gehen, eigene Kollektionen auf den Markt bringen, und immer erlangt man die satte Aufmerksamkeit der Medien, denn man ist ja nicht irgendwer, sondern eine Spieler Frau. So abgehoben es klingt, aber die Medientüren stehen offen. Selbst wenn sich die Spielerfrau von ihrem Fussballkönig trennt, hat sie gute Chancen am Medienmarkt, da sogar der Rosenkrieg vermarktet werden kann.

Paninibilder für Fussballfans

Wer sie noch nicht kennt, der ist von gestern. Es sind die begehrten Fussball Paninisticker, die man sammelt, in ein Panini Album klebt und als echte Rarität zu Hause sorgsam aufbewahrt. Die Bilder gibt es zu jeder Fussball WM und EM am Kiosk. Achtung, wer doppelte Bilder besitzt, sollte diese auch sorgsam aufbewahren, denn der offizielle Verkauf der aktuellen Sticker findet nur bis zu zwei Jahren nach einem Fussball-Event statt. Danach gelten die doppelten Bilder als wertvolle Geldanlage.

Auf speziellen Panini Tauschbörsen kann man online und offline seine Sticker tauschen, damit das aktuelle Album endlich fertig vollgeklebt werden kann. Die Nummer 1 jedes Paninibildes ist besonders begehrt, denn man findet es so schwer. Mein Tipp wäre, dass man sich gleich zu Beginn jeder Fussballmeisterschaft einen vollen Karton mit Paninibildern kauft, dann ist man zumindest für die Tauschbörsen gerüstet. Notfalls kann man seine Paninisticker auf ebay versteigern, wo ganze Alben im Angebot sind.

Der Fussballrasen als Souvenir

Neulich entdeckte ich bei ebay, dass man ein Stück Fussballrasen als kleines Souvenir ersteigern kann. Als eingefleischter Fan benötigt man so ein Stück Gras, denn das macht ein Spiel interessant für die Ewigkeit, sozusagen als Effekt mit Nachhaltigkeit. Man muss schon ein wenig Geld hinlegen, um in den Genuss eines echten Fussballrasens zu kommen, denn immerhin wurde dieser Rasen liebevoll abgetragen, als das Spiel vorbei war. Die Rasenstücke von Weltmeisterschaften und Europameisterschaften sind besonders begehrt, denn man muss erst einmal an so einen Rasen herankommen.

Das eigene Grab im Fussballstadion

Wussten Sie schon, dass sich eingefleischte Fussball Fans in einem speziellen Stadion in Spanien ihr Wunschgrab reservieren lassen können? Ich ahnte es, beim König Fussball ist alles möglich. Die Nachfrage nach so einem Grab war so gross, dass es zur Realität wurde, denn der echte Fan möchte über seinen Tod hinaus bei jedem Fussballspiel dabei sein. Für eine stattliche Geldsumme kann man sich sein Lebensende im satten Grün des Fussballfeldes versüssen, indem man sich dort ein Grab erkauft. Manche Leute kaufen sich teure Designerschuhe, andere betten sich teuer am Fussballfeld, und der echte Fan nimmt seine Designerschuhe mit ins Grab. Da fehlt nur noch der passende Sarg in den Farben des Fussballtrikots. Dieser Gedanke, dass neben den Gräbern gespielt wird, ist übersinnlich betrachtet direkt schaudernd, denn wenn die Energie der Toten auf ein Fussballspiel einwirkt, rollt der Ball womöglich von ganz alleine ins Tor.

Doping im Fussball

Nicht jeder Spieler trägt so viel Naturgeschick in sich, dass er ohne Zusatzstoffe über die Runden kommt, und so wurden bereits Spieler des Dopings überführt. Hier tritt der sportliche Gedanke wahrlich in den Hintergrund, denn nur dabei zu sein ist nicht für jeden Spieler das Wichtigste, Gewinnen ist manchmal wichtiger. Wenn man sich die finanziell hochdosierten Fussballwetten und die gut bezahlten Werbeverträge der Fussballstars anschaut, so ist das Nur-Dabeisein doch nicht alles.

Doping ist ein Thema, welches jedes sportliche Event begleitet, denn der Mensch ist von Natur aus mehr oder weniger so geprägt, dass er mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln das beste Ergebnis erzielen möchte. Und so verfallen einzelne Spieler dem Doping, aber dies ist wirklich nicht der Hauptgedanke, sondern nur eine kleine Randerscheinung. Wenn der Druck auf den Spielern nicht so belastend wäre, gäbe es wahrscheinlich kein Doping.

Fussball als vermarktetes Event

Wussten Sie eigentlich, dass während und vor einer Fussball WM mehr Fernsehgeräte gekauft werden, mehr Rabatte winken als zu Normalzeiten? Der Fussballfan braucht den grosszügig im Raum stehenden Flachbildfernseher, die Kiste Bier, die Bratwurst, seine besten Freunde, Chipstüten und vielleicht frauenfreie Zone, damit er das Endspiel geniessen kann. Bitte, an dieser Stelle muss ich bemerken, dass viele Frauen genauso fanatische Fussballfans sind und besser Bescheid wissen, als so manch ein Mann.

Heiraten während eines Fusballspiels

Es gab bereits Hochzeiten während eines begehrten Fussballspiels, weil Braut oder Bräutigam echte Fans waren. Wenn nicht beide Fussballfans sind, wird es der schönste Tag im Leben für den einen, und der schrecklichste Tag für den anderen. Man sollte eher nicht während eines spannenden Endspiels heiraten, sonst gerät die Hochzeit in den Hintergrund. Der richtig eingefleischte Fan heiratet jedoch im Fussballtrikot

Der begehrte Zuschauerplatz im Fussballstadion

Karten für ein wichtiges Fussballspiel sind schnell weg. Damit man eine Karte für eines der begehrten WM Spiele erhält, muss man sich zuerst bewerben, denn es gibt nur begrenzte Kontingente. Wenn man die Sicherheitskontrollen hinter sich hat, sitzt man endlich persönlich im Stadion und darf sich die jeweilige Landeshymne der Mannschaften anhören, geniessen, mitfiebern und mitfeiern. Übrigens gesellen sich gerne Hooligans unter die Fussballfans und zerstören mit ihrer Wut den gesamten sportlichen Gedanken. Das verschreckt so manchen Fan bereits im Vorfeld, und es verschreckt auch die Wirte in der Gastronomie, denn dann werden weniger Würste verkauft.

Fussball und Geld - der wirtschaftliche Gedanke

Fussball ist mit finanziellen Gedanken verbunden, wenn es um wichtige Spiele geht. Jeder will Geld verdienen. Mit Fussball verdient man nicht schlecht, in allen Bereichen. Blogger machen endlose Videos, die Gastronomie und die Fanartikelhersteller, die Supermärkte und zahlreiche weitere Branchen verdienen sich eine goldene Nase mit ihren florierenden Geschäften, und jeder möchte ein finanziell lohnenswertes Stück vom Kuchen abbekommen. Die Fussballspieler selber verdienen sehr gut mit dem Sport, und so lohnt er sich als Geschäftsmodell. In Brasilien sammelten die Leute Bierflaschen, die reichlich vorhanden waren und eine Goldgrube darstellten. In Südafrika erfreute sich das Sicherheitspersonal über viel Arbeit, und so ist beispielsweise eine EM oder eine WM eine gute Einnahmequelle.

Fussball WM - Wer wird Weltmeister?

Fussball WeltmeisterschaftDie offizielle Bezeichnung für die Fussball WM ist FIFA World CUP, auf deutsch FIFA Weltmeisterschaft. Für den Austragungsort ist das Kommitee der FIFA verantwortlich, die Länder bewerben sich, und dann wird entschieden. 2010 war es Südafrika, 2014 Brasilien, 2018 Russland, und 2022 Katar, wobei hier die kritischen Stimmen aber überwiegen. Man kann unter ungünstigen Umständen die arme Bevölkerung eines Landes ruinieren, wenn der Platz gebraucht wird, und so ist die Entscheidung für einen geeigneten Austragungsort oft mit Euphorie und Leid zugleich belegt..

Die erste Fussball Weltmeisterschaft fand im Jahr 1930 statt. Davor gab es schon die Olympischen Spiele und viele Diskussionen, ob es denn sinnvoll wäre, eine Fussball WM zusätzlich zu haben. Wahrlich, es machte Sinn. Seither wechseln die Olympischen Spiele, die Fussball Olympiade, und die FIFA Weltmeisterschaft im Zweijahrestakt ab, sodass wir alle 4 Jahre eine Fussball WM bestaunen können.

Zuerst spielt man sich ins Achtelfinale, und wenn man es erst einmal bis dorthin geschafft hat, ist man schon weit vorne angekommen. Ab dem Achtelfinale wird es auch spannend für die Zuschauer vor dem Fernseher und in den Public-Viewings, denn die Spiele werden spannender. Da erlebt man so manchen 11-Meter Krimi, der einen nahe des Herzinfarkts bringt. Studien zeigen, dass das Herzinfarkt Risiko während eines Fussball WM Endspiels drastisch ansteigt.

Der Fussball Weltmeister feiert in der Regelausgelassen, selbst wenn das Endspiel von Hooligans begleitet wird. 2014 gewann Deutschland, welch eine Ehre. 2010 hat Spanien gewonnen, als es gegen Holland spielte, 2006 hat Italien gewonnen, extra gegen Frankreich, Deutschland war beide Male der ewige Dritte, , Brasilien hat schon oft gewonnen, Deutschland kämpft immer tapfer bis zum Schluss , und Lothar Matthäus ist ein Spitzenspieler. Übrigens schaffte es Deutschland 2014 dann doch bis zum Sieg. Argentinien spielte so dramatisch, dass es nur zweiter wurde.

Fussball EM - Wer wird Europameister?

Der volle Name der Fussball EM ist UEFA Fussball Europameisterschaft, Abkürzung EM oder Euro. Am Anfang, im Jahr 1960 waren es nur 4 Mannschaften, ab 1980 waren es 8 Mannschaften, ab 1996 waren es 16 Mannschaften, seit 2014 sind es 24 Mannschaften, die jeweils in Vierergruppen gegeneinander spielen, sodass sich ein Achtelfinale, ein Viertelfinale, ein Halbfinale und ein Finale dabei ergeben. Bis zum Achtelfinale zählen die Punkte der jeweiligen Mannschaft, dann zählen die Tore, sodass man manchmal einen echten Krimi vor Augen hat, wenn es ums 11 Meter Schiessen geht.

Man kann grosses Pech haben und sich in einer Vierergruppe befinden, die aus guten bis sehr guten Mannschaften besteht. Hier hat man dann als nicht so gute bis mittelprächtige Mannschaft hart zu kämpfen und beisst sich oftmals nicht einmal bis ins Halbfinale durch. Es ist eine reine Nervensache, denn bei so grossen Events spielen nicht nur Technik, Know-How und die Analyse des Gegners eine Rolle, auch mental muss man fit für den grossen Fussball sein.

Wer aufgrund eines Fouls eine gelbe Karte bekommt, hat Pech gehabt, aber die Schiedsrichter sehen nicht alles. Zwei gelbe Karten sind übrigens eine rote Karte und bedeuten die Sperrung des Spielers fürs nächste Spiel. Wenn ein richtiger Profispieler mit Rang und Namen gesperrt wird, hat die restliche Mannschaft zu kämpfen, und so kam es schon vor, dass in den letzten Minuten sogar der Tormann mitspielte, wenn es um die Wurst ging und ein Tor für den Aufstieg nötig war.

Bei einer EM sehen die Gewinnchancen nicht immer so rosig aus wie bei einer WM. Österreich hatte 2016 grosse Chancen, aber im Endeffekt schied das Land doch aus, bevor es spannend wurde. Dafür sind die Fussballwetten bei einer EM spannender, da man nie weiss, wer gewinnen könnte. Die Zufälle, dass ein Land gewinnt, welches nicht zu den Favoriten gehört, sind einfach zu gross.


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren