Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

 

Business

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

 

So leben Sie besser

Leben
Wie lebt man besser? Die individuelle, unverfälschte Lebensweise, die uns verfolgt, wenn wir unseren Alltag verfolgen, ist jene, die uns glücklich macht. Jeder Mensch verfolgt Ziele im Leben, die er mehr oder weniger erreicht.

Man wird geboren, saugt das pure Leben mit der Muttermilch in sich auf, bis das Immunsystem gestärkt ist und wir vom Säugling ins Kleinkindalter hineinwachsen. Wir besuchen einen Kindergarten, lernen Gleichgesinnte kennen, gehen zur Schule, absolvieren eine höhere Lehranstalt, erlernen einen Beruf, machen das Abitur, studieren, arbeiten bis zum Umfallen und fragen uns, wofür wir leben. Im Alter denken wir an unsere Jugend zurück, erinnern uns an die ersten Schritte, die erste Liebe, an die Wechseljahre und die Mitlife-Crisis, geniessen unseren Ruhestand und hoffen, finanziell gut vorgesorgt zu haben, damit wir nicht in einem schlecht geführten Altersheim landen und zum Pflegefall werden.

Mit der Produktion von künstlichem Leben hätten wir wahrscheinlich einen besseren Lebensstandard, würden übernatürliche Kräfte erlangen, wie Leoparden laufen, und wie ein Gecko springen können. Es hätte Vorteile, denn niemand möchte im Pflegebett sterben. Heute geht ein Trend hin zur unendlichen Lebensverlängerung. Wenn wir erst einmal die Anti-Aging Pille geschluckt habn, ist unser Körper bereit für die Ewigkeit. Ob unsere Seele ebenfalls ans ewige Leben denkt, ist zweifelhaft, denn sie könnte sich zwangsläufig nur ans Dauerleben gebunden fühlen, nicht aber mit dem Herzen vollends davon überzeugt sein. Manchmal ist es eben besser, wir denken nicht zu viel über die Vergänglichkeit nach, dann können wir das Leben unbeschwerter geniessen.

Der Lebensgenuss entsteht ja direkt aus dem positiven Lebensgefühl heraus, welches uns mit seinem allumfassenden Optimismus einhüllt, wie in eine flauschige Watte, die keine harte Hülle besitzt. Wir streben im Leben ohnehin danach, fortwährend glücklich zu sein, erfolgreich zu arbeiten, finanzielle Freiheit zu geniessen und mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Fülle zu erlangen. Hierbei sind uns viele Mittel recht. Beneidenswert sind allerdings diejenigen Menschen, die ihr Leben nicht auf Materialismus und Reichtum irdischer Art aufbauen, sondern spirituell im Einklang mit ihrem Seelenleben der Zufriedenheit nachgehen. Sie sind einfach da, sie existieren, und das bedeutet, dass sie immer glücklich sind, unabhängig vom Haben und Erreichen wollen. Bitte, so macht das Leben Sinn.

Leben Definition

Was ist Leben? Es ist der Anfang aller Existenz, das Wachstum, welches aus dem neutralen Nichts heraus entstehen kann, wenn sich das Nichts fortpflanzt, verflüssigt oder verändert, und es ist der Wandel, der sich im Laufe des Lebens vollzieht. Leben ist Glück und Erfolg, der monotone Alltag, dessen Eintönigkeit durch Abenteuer und Erlebnisse ausgeglichen wird, und es ist das pure Dasein, in welchem wir uns immer wieder neu erfinden können. Wir müssen nur leben wollen und aufs Leben zugehen. Wer das Leben einatmet, schluckt eine volle Portion Lebensgefühl, geht auf andere Menschen zu, verliebt sich womöglich und trägt Schmetterlinge im Bauch mit sich herum. Wer das Leben ablehnt, schluckt Frust und Ärger, dessen Existenz plötzlich allgegenwärtig scheint. Er igelt sich ein, sieht nur noch einsame Menschen, die ihm gleichen, sieht in vielen Menschen nur Enttäuschung, vertraut niemandem, lebt die Skepsis in vollen Zügen aus und verliert die Freude im Leben. Da helfen Witze und lustige Karrikaturen nur noch bedingt. Bitte, alles ist möglich, weil selbst im gröbsten Pessimisten steckt ein Funken Lebenslust drin.

Lifestyle Definition

Was bedeutet Lifestyle? Es ist die Lebensart, die man individuell auslebt. Was bedeutet Lifestyle-Boom? Es ist das Geschäft mit Experten, Beratern und Programmen, die uns zeigen, wie man besser lebt. Es ist allgemein gesehen der persönliche Lebensstil, die individuelle Lebensweise, unterstützt durch Trends und Bewegungen, verfolgt von gesunder Ernährung und Sport, damit die Gesundheit boomt, gepaart mit einer Portion Selftracking, damit der eigene Körper unter Kontrolle ist. Lifestyle hat viele Gesichter, vom Aussteiger bis zum Trendsetter, vom Minimalisten bis zum Luxusweib. Wenn man sich vornimmt, den Luxus im Leben zu geniessen, reich heiratet und die Kreditkarte des Partners ausschöpft, ist man zwar weit vom Minimalismus entfernt, aber man hat das nötige Geld in der Not. Und wenn man wie ein Hippie der non materiellen Friedensbewegung nachläuft, braucht man kein nötiges Geld, da die Not nicht naht. Und welcher Lebensstil passt zu Ihnen? Der spartanische oder der Luxuriöse, der feminine oder der Maskuline, der gesunde, der moderne und der mobile Lifestyle. Egoisten, Pessimisten, Individualisten, jeder bevorzugt ein Leben nach Maß. Sogar Haustiere leben inzwischen wie Menschen, passen sich an und teile sich mit ihrem Besitzer ein Grab, bis über den Tod hinaus vereint.

Alltag

Wie lebt man den Alltag trotz seiner Eintönigkeit aufregend genug, um ihn zu lieben? Möchten Sie Monotonie oder Abwechslung? Möchten Sie aus Ihrem Alltag ausbrechen, durchbrennen, oder suchen Sie die kleinen Freuden, die den Alltag auflockern? Man kann die kleinen Sorgen in den Vordergrund stellen, man kann sich jedoch auch entscheiden, jeden Tag positiv zu sehen, aus der rosaroten Brille heraus. Man lebt automatisch besser, wenn man das Leben so nimmt, wie es kommt, da nur die Energie zurückkommt, welche man zuvor ausgestrahlt hat.

Auswandern

Was muss man beim Auswandern beachten? Leben und Arbeiten im Ausland. Die USA, der Norden Europas, südliche Länder, Asien, Afrika und Australien, die beliebtesten Auswanderer Ziele. Conny Reimann machte es sich in Texas bequem und vermietet auf Conny Island Ferienhäuser. Man braucht genügend Geld, eine flexible Mentalität, einen Sinn für fremde Menschen und Kulturen, genügend Sprachkenntnisse, und man braucht einen Job, sonst geht der Lebensinhalt verloren.

Corona Krise

Wie überlebt man die Corona Krise möglichst unbeschadet? Das Leben ändert sich täglich durch neue Regeln, Verbote, Schreckensmeldungen und Einschränkungen. Dies erzeugt in vielen Menschen Angst und Panik. Die psychosomatischen Erkrankungen nehmen zu, und sowohl Einsamkeit, als auch Enge und der daraus entstehende Lagerkoller machen uns zu schaffen. Die meisten Menschen fürchten sich vor dem Corona Virus, halten sich an die staatlichen Vorgaben und machen das Beste aus der Situation. Einige Menschen fürchten jedoch die Wirtschaftskrise, die entstanden ist, mehr als die Corona Erkrankung, halten sich an den staatlichen Notprogrammen fest und sehen in eine schwarze, negative Zukunft. Das muss nicht sein, wenn man sein Unterbewusstsein mental umprogrammiert. Positives Denken hilft dabei.

Erfolg

Wie wird man erfolgreich? Erfolg ist derart relativ, dass wir ihn in alle Lebensbereiche hin ausdehnen, aber trotzdem verbinden wir vorwiegend das liebe Geld, unser gesellschaftliches Ansehen und das begehrte Prestige damit. Man wird automatisch erfolgreicher, wenn man strukturiert lebt, sich Ziele setzt, welche realistisch umsetzbar sind, nicht über seine finanziellen Verhältnisse hinauslebt, und nicht leichtsinnig jedem Businessmodell hinterherläuft, welches das schnelle Geld verspricht.

Freizeit

Wie entspannt man in der Freizeit? Wir wollen Abenteuer erleben, uns gleichzeitig dabei entspannen, uns amüsieren, Abwechslung in den Alltag bringen und Coolness ausleben. Freizeit dient schon lange nicht mehr dazu, um ein gutes Buch zu lesen, sondern muss mit Aktivität ausgefüllt werden. Und so boomen heute Trendspiele, Rollenspiele im Internet, Pole Dance als Therapie und Sport, verschiedene Funsportarten wie Flyboarding und Inlinern, denn die Geschwindigkeit muss stimmen, damit der Adrenalinpegel steigt. Irgendwann, wenn wir total ausgelaugt sind, setzen wir uns ins Büro zurück und versuchen, während der Arbeit herunterzukommen und zu entspannen. Wehe, wenn dann noch die Arbeit fordernde Auswirkungen zeigt, dann droht das Burn-out, welches wir wiederum mit viel Aktivität aus dem Weg räumen. Freizeit sollte eigentlich den Hobbies und Interessen gewidmet werden, nicht das Image aufpushen, aber leider ist dies oft umgekehrt. Man postet tausende Selfies seiner täglichen Aktivitäten ins Netz. Es versteht sich von selbst, dass ein Selfie eines Buches, welches man gerade liest, langweilig erscheint, aber das eigene Essen zu posten, sich selbst beim essen zu streamen, das zieht jede Menge Publikum an, und so hat man nicht einmal mehr bei den Mahlzeiten seine Ruhe.

Garten

Wie pflegt man den Garten artgerecht? Wir tendieren ja dazu, das halbe Jahr über im Garten zu residieren, und die restliche Zeit wintern wir ihn ein. Wenn im Frühling der Maulwurf erwacht, erwachen auch die elektronischen Sensoren, die ihm das Leben schwer machen, ihn verjagen und das Gras schützen. Maulwürfe sind nützliche Tiere, krempeln das Erdreich um, aber sie sind auch lästig, wenn sie die unangenehmen Maulwurfshügel erzeugen. Im Frühling braucht man übrigens auch einen grünen Daumen, denn der Gemüsegarten muss angelegt werden. Eine Frostschutzfolie für die Pflanzen ist hilfreich, wenn im Spätfrühling noch einmal Frost droht. Man muss nur darauf achten, dass die Pflanzen unter der Frostfolie nicht schwitzen, sonst erntet man Schimmel. Im Sommer baut man sich ja gerne seinen eigenen Schwimmteich auf, wobei ein separater Pool und ein tierisch guter Teich, die getrennt voneinander ihr Dasein fristen, sind hygienischer, weil man nicht zwischen den Fischen umherschwimmt. Im Herbst erntet man das Obst, unter welchem man im Sommer auf seiner Liege im Schatten ruhte. Bei Obstbäumen sollte man darauf achten, dass sie nicht zu dicht beieinander stehen, sonst dringt kein Sonnenlicht mehr durch, sodass man eines Tages im Moos liegt, weil der Rasen ohne genügend Licht extrem leidet.

Geburt

Das Leben eines Babys beginnt bereits vor der Geburt, als Embryo im Mutterleib, und deshalb sollte die werdende Mutter während der Schwangerschaft gesund leben. Viele Mütter scheuen die Geburtsschmerzen, entscheiden sich für einen Kaiserschnitt, für die Kaisergeburt, für die Wassergeburt oder eine andere Alternative. Fakt ist, umso entspannter man ist, umso besser übersteht man eventuelle Schmerzen.

Glück

Was ist Glück? Wie wird man glücklich? Es gibt viele Wege zur Zufriedenheit, zum Hochgefühl der Glückseligkeit. Hyggen und das Leben geniessen, materieller und geistiger Luxus, Entspannung und Wellness, Kuscheln und Zärtlichkeiten austauschen, feiern und tanzen, Sport und viel Bewegung, Schokolade, positive Überraschungen und Belohnungen. Das grösste Glück ist jedoch die Liebe, der richtige Partner fürs Leben.

Klima

Das Klima zählt zur Natur und beschert uns immer wieder verblüffende oder sogar beängstigende Naturereignisse. Naturkatastrophen mehren sich, und so lange der Mensch schneller ist, überleben wir sie. Wie stoppen wir die Klima-Erwärmung? Nachhaltiges Leben, umweltfreundliche Energie, Bioproduktion, Reduktion der industriellen Produktion, keine Chemie mehr, all dies könnte dazu beitragen, dass die Erderwärmung hinausgezögert wird. Neue Getreidesorten schützen uns vor Hungersnöten, kreative Konzepte schützen uns vor Unwettern, aber die Eisberge schmelzen und lassen den Meeresspiegel ansteigen. Wir müssen die Gletscher schützen, denn sie sorgen nicht nur für den boomenden Schitourismus, sondern sind Leben pur.

Luxus

Wie lebt man im Luxus? Heute ist die pure Dekadenz nicht mehr so anstössig wie früher, denn man gönnt sich seine Luxusprodukte, verdient sein Geld mit Aktien, schöpft Steuervorteile aus und kümmert sich selten darum, dass man nur superreich ist, wenn andere dafür bettelarm sind. Luxus ist allerdings ein individuelles Gut, und so unterscheiden wir den materiellen und den geistigen Luxus. Der Butler, die eigene Insel, Gold und Silber, das perfekte Anlagedepot und ein artgerechtes Luxusleben küren jedoch nach wie vor den Geldluxus.

Mobilität

Was bedeutet Mobilität? Wie lebt man mobil? Mit Assistenz und Roboter kann man auch im Alter und mit Handicap mobil sein, da man alles geregelt bekommt, was man nicht mehr selber erledigen kann. Dies ist besonders für die Pflege und für blinde Menschen interessant, da sie alleine oft nicht so mobil sind. Mobilität ist Barrierefreiheit, auch für Rollstuhlfahrer. Es ist das pulsierende Leben unterwegs, weg von zu Hause. Smartphone, Apps und Gadgets, das Internet, autonomes Autofahren, E-Bikes, Mobilitätstrainer, das Home-Office, das mobile Büro für unterwegs, das Wohnzimmer im Garten oder im Park, das Jetset-Publikum, all dies sind Dinge und Gegebenheiten, die das mobile Leben möglich machen.

Natur

Wie gesund lebt man in der Natur? Saubere Luft, reines Wasser, biologische Landwirtschaft, aber auch der Klimawandel und die Erderwärmung, das spontane Wetter mit seinen Unwettern, all das ist Natur. Wir müssen die Umwelt schützen, nachhaltig und achtsam leben, denn sonst zerstören wir uns selbst. Wenn die letzte Biene stirbt, das Superfood aus dem Reagenzglas kommt und die Grünflächen verschwinden, stirbt auch der Mensch langfristig aus.

Privatinsel

Spezielle Immobilienmakler haben sich auf Inseln konzentriert, sie vermarkten Privatinseln, bieten sie zum Kauf oder zur Miete an, und sie verdienen gut daran. Gut erschlossene Inseln kosten ein Vermögen, brach liegende bekommt man für einen Schnäppchenpreis, aber die Yacht und der Privatjet sind Pflicht, sonst sitzt man auf seiner Inselimmobilie fest. Mit mehr als 1 Million Euro muss man schon rechnen, wenn man zum Insel-Eigentümer werden will. Haben Sie sich schon den Luxus einer eigenen Insel geleistet? Ich schwöre, es ist die reinste Dekadenz, aber man hat seine Ruhe. In Griechenland gibt es ja durchaus Inseln zu verkaufen, aber sie zu kaufen ist ein Kraftakt, denn die griechischen Mühlen der Bürokratie malen extrem langsam. Erstrebenswert ist die eigene Insel nur dann, wenn man sie als Prestigeobjekt ansieht, sie selber bewohnen möchte oder sie zur Urlaubs- und Partyinsel ausbaut.

Recycling

Was ist Recycling? Es ist die Wiederverwertung von alten, gebrauchten Dingen. Nicht alles muss achtlos weggeworfen werden. Aufpeppen, aus alt mach neu, ausbessern und kreativ gestalten anstatt einen Müllberg zu produzieren, damit lebt man achtsam, nachhaltig und umweltfreundlich. Aus alten Klamotten kann man neue gestalten, alte Dinge kann man kreativ neu gestalten und aufpeppen, Mehrwegflaschen kann man anstatt den billigen Einwegflaschen verwenden, und Produkte kann man miteinander teilen, wenn man sie nicht so oft braucht.

Sharing

Sharing Modelle boomen, weil wir achtsamer und nachhaltiger, umweltfreundlich und energiesparend leben. Was kann man alles teilen? Man kann Produkte und Dienstleistungen miteinander austauschen und aufteilen, das eigene Auto anderen Leuten zur Verfügung stellen, sein Haus oder seine Wohnung privat vermieten, Räume miteinander teilen, Kleidung tauschen, oder man lebt in einer Gemeinschaft, in welcher alle Dinge allen Leuten gehören und der eigene Besitz nicht mehr so einen grossen Stellenwert besitzt. Auf Sharing-Portalen kann man professionell teilen und hat eine gewisse Sicherheit, dass man auf keinen Nepp hereinfällt.

Spiele

Spiele dienen nicht nur als Unterhaltungsfaktor, sie haben auch einen pädagogischen Effekt, einen Lerneffekt. Mit den richtigen Spielen schult man sein Gedächtnis, fördert die Motorik und verbessert seine Geschicklichkeit. Spielen bedeutet lernen, sich sozial weiterbilden und sich in der Gemeinschaft messen. Wichtig ist, dass man sich für konstruktive Spiele entscheidet. Die modernen Spiele von heute gehen hin zu einer digitalen Welt, in der Kontrolle und Überwachung eine grosse Rolle spielen.

Wetter

Das Wetter und die Jahreszeiten sind Naturphänomene, die wir gar nicht oder nur schwer beeinflussen können, es sei denn, wir sorgen für die rasante Klimaerwärmung. Wie beeinflusst uns das Wetter? Das Biowetter für unsere Gesundheit, das Aprilwetter für schlechte Laune, der Wetterbericht als Pflichtprogramm, übers Wetter reden. Sonne, Regen, Wind, Schnee und Wolken im ständigen Wechsel, für wetterfühlige Menschen ist dies ein Albtraum, für unsere Natur ist es jedoch unverzichtbar, denn daraus entsteht Leben.

Wohnen

Wie wohnt man schöner? Manche Leute wohnen so kreativ, dass sie sich selbst im Chaos verlieren und zum Messie tendieren. Andere wohnen so steril, dass man vom Fussboden essen kann. Wohnen ist eine individuelle Angelegenheit, welche unsere Seele zufriedenstellen muss. In einem gemütlichen Zuhause fühlt sich unsere Seele wohl. In einem gesunden Zuhause fühlt sich unser Körper wohl. Und so manch ein Mensch fühlt sich am wohlsten, wenn er die Haustüre hinter sich schliesst, die Füsse auf den Tisch legt, während er am Sofa liegt, den Fernseher anmacht und sein Bier geniesst.

Zeit

Wie nutzen wir unsere Lebenszeit? Wieviel Zeit haben wir? Viele Menschen sagen, sie hätten einfach keine Zeit. Dabei haben sie nur keine Lust, oder die Prioritäten werden anders definiert. Zeit hat man für alles, was man erledigen will, gut, notgedrungen auch muss, wenn man vom Endergebnis überzeugt ist. Der Büroangestellte muss auch arbeiten, damit er sein Geld am Ende des Monats erhält, er könnte sich für die Arbeitslosigkeit entscheiden, aber dann stimmt das Endergebnis nicht. Zeit ist also machbar. Erst wenn wir Schicksale erleben, geniessen wir unsere Lebenszeit intensiv genug um zu sagen, wir haben gelebt.


 


Impressum

Datenschutz

Autorin Elisabeth Putz

Lifestyle