Lifestyle Ratgeber

Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Party - Was braucht man zum Feiern?

Party feiernWie feiert man richtig? Was muss man auf einer Party beachten? Jede Party ist anders, und so muss man sich auf ein eventuelles Motto, auf spezielle Partybekleidung und auf das vorhandene Publikum einstellen, damit man nicht aus dem Rahmen fällt oder underdressed in einer Ecke steht.

Egal welcher Partytyp man ist, gefeiert wird überall, auf der Kuschelparty, Pyjamaparty, Schlüsselparty, LAN-Party, After-Work-Party, Flatrate-Party und viele weitere, aber alle haben sie eines gemeinsam, sie verbinden Leute miteinander.

Neulich haben Studien ergeben, dass sich Prominente für eine Veranstaltung in Unsummen von Geld stürzen und mindestens 1000 Euro für Kleid und Klamotten ausgeben. Wenn ich meinen Kleiderschrank betrachte, so hat keines meiner Kleider mehr als 100 Euro gekostet. Wenn ich 10 Kleider übereinander anziehe, so trage ich auch ein 1000 Euro Outfit.

Partys haben neben den heissumschwärmten teuren Kleidern und dem tief ausgeschnittenen Dekollete auch einen Sinn. Nehmen wir beispielsweise die Charity-Veranstaltungen. Drinnen im Ballsaal werden Spenden verteilt, solange die Kamera auf die grosszügige Geldbörse gerichtet ist, und draussen sitzt der arme Bettler und wartet vergebens auf einen Euro. Wenn man die Kameras auf den Bettler richten würde, dann würde es auch ein wenig Geld in seinen kaputten Hut hinein regnen. Immerhin, für den guten Zweck wird auf Charity-Partys stets gespendet, und auch der Luxuslachs schmeckt gut, wenn er zusammen mit dem Champagner seinen glitschigen Weg in den Magen findet.

Generell gesehen ist eine Party ein Fest, ein Event, eine Veranstaltung ohne Zwang. Man geht freiwillig hin, ohne jegliche Verpflichtungen, widmet sich der Musik, dem Tanz, dem Buffet und den anderen Partygästen, schiebt sich bis zum Gastgeber durch, nippt am Champagnerglas und aalt sich in der Menge, unter dem Motto des Sehen und Gesehen werden.

Inmitten der Zwanglosigkeit erhebt sich jedoch für viele Leute die Pflicht, auf Partys zu erscheinen, denn man hat ja gesellschaftliche Verpflichtungen. Und genau hier bekommt das Feiern einen Touch von Bauchweh, denn ich würde mich fürchten, auf ein Event zu müssen, auf dem ich bloss meiner Verpflichtung des Feierns nachkomme. Ich trinke nicht einmal Alkohol, ohne im Desaster zu enden.

Wer auf einem Event einen guten Eindruck hinterlassen möchte, der muss wissen, wie man sich benimmt. Ist erst einmal der gute Ruf ruiniert, lebt man ungeniert, und spätestens dann braucht man sich um die Party-Knigge nicht mehr zu bemühen, denn daneben benehmen kann man sich auch ohne Regeln. Die Party-Knigge schreibt uns vor, wie wir uns am Buffet zu verhalten haben, wie wir den Walzer tanzen, welche Abendgarderobe wir nach 18:00 Uhr tragen müssen, welche Schuhe partytauglich sind, und wie der Smalltalk funktioniert.

Für den Spiesser gibt es immer und überall Regeln, denn er ist sogar nachts im Dienst. Für den Coolen existiert die Party-Knigge nur auf dem Papier, welches er meidet, denn sonst geht die gesamte Lässigkeit verloren. Ich bin der festen Überzeugung, auf einem angesagten Ball benötigt man Benimmregeln, denn sogar am Opernball tanzt kaum jemand aus der Reihe, ohne am nächsten Tag durch die Zeitung gezogen zu werden.

Partyzubehör - Was braucht man zum Feiern?

Was braucht man für die nächste angesagte Party? Man braucht das passende Outfit. Die Abendgarderobe für gehobene Anlässe, das Partykleid mit Sexappeal und Niveau, die passenden Schuhe, High-Heels, in denen man höchstens sitzen, aber kaum laufen kann, die trendig funkelnden Accessoires, und die kleine Klatschbag, die handgrosse Damentasche, in der nicht einmal ein Hundertstel des Lebens Platz findet. In Businesskleidung kann man höchstens auf einer After-Work-Party erscheinen, und in Jeans und T-Shirt vielleicht auf einer LAN-Party, denn vorm eigenen PC wird man notfalls nicht gesehen. LAN-Partys, welche ausschliesslich im Internet stattfinden, sind ohnehin kostensparend, da man sich hier nicht ins Zeug legen und aufwendig stylen muss, es sei denn, die Webcam läuft.

Auf einer angesagten Trendparty darf die farbig leuchtende Partybrille nicht fehlen. Auch Perücken in den unmöglichsten Farben darf man tragen, vor allem auf einer Manga-Party. Als ich einst mein neuestes Party-Outfit zur Schau trug, Stiefel im Leo-Look, in denen ich nur sitzen konnte, ein knappes Kleid im Tiger-Look, dazu passend eine gemusterte Sonnenbrille samt animalischer Löwenperücke, begrüssten mich die Leute mit Pfötchen. Ich hoffte, behutsam nach Hause getragen zu werden, da ich in den hohen Stiefeln nicht laufen konnte. Es war übrigens eine Grillparty, und die restlichen Leute waren korrekt in Sommerkleid, Jeans und T-Shirt gekleidet. Seit diesem experimentellen Fehltritt studierte ich die Party-Knigge, denn Benimmregeln und ein artgerechtes Outfit können das Erscheinungsbild einer Person deutlich verbessern.

Wer auf eine Party geht, die nicht unbedingt als öffentliches Event dient, braucht ein passendes Partygeschenk. Unter Freunden weiss man, was man schenkt, da liegt nur der uneingeladene Partycrasher daneben, der niemanden kennt, aber trotzdem mitfeiern möchte. Unter erweiterten Bekannten sind Blumen für die Frau, Wein und Champagner für den Mann, edle Pralinen oder Schokolade hilfreich. Auf jeden Fall sollte man die Vorlieben und Abneigungen der Gastgeber berücksichtigen, denn ein unangebrachtes, zu intim ausgelegtes oder falsches Geschenk macht keinen guten Eindruck. Eine meiner Bekannten bekam einen Pelz geschenkt, obwohl sie Veganerin ist und Tiere liebt. Mein Bekannter bekam ein Spanferkel geschenkt, und auch er lebt vegan. Ich bekam einst einen Kaktus geschenkt. Der passt zu mir und meinem stacheligen Wesen.

Die richtige Party-Musik

Eine Party lebt mit der richtigen Musik erst richtig auf. Sie muss zum Publikum, zum Motto und zur Stimmung passen. Bitte, die Musik muss sich an das Partyvolk anpassen, nicht umgekehrt. Als ich einst auf einer Heavy Metal Party war, verliess ich schockartig den Raum, denn meine empfindlichen Ohren bevorzugen Geigenmusik. Das restliche Volk tanzte jedoch ausgelassen und war zufrieden mit der Musikwahl.

Als ich einst auf einer Grillparty eingeladen war, spielte man Mozart. Irgendwie passte die Musik nicht zum Grillwürstchen, obwohl Würstel und Kartoffelsalat klassisch genug waren. Ich hätte mir eher eine Bierzelt Musik gewünscht, aber das Partyvolk war doch sehr angeregt, lauter Klassik-Fans, und so begann auch ich, die Musik zu geniessen.

Die richtigen Partygäste

Eine Party lebt von ihrem Publikum. Schon ein einziger unangemessener Gast kann die Partystimmung empfindlich trüben, wenn er unangenehm auffällt. Wehe, ein einziger Gast tanzt aus der Reihe, dann hilft oft nur noch der in Alkohol getränkte Sangria-Eimer, aber selbst der kann die Stimmung dämpfen, denn unter Alkoholeinfluss reagieren manche Leute merkwürdig. Laden Sie nur Gäste ein, die zusammenpassen.

Laden Sie niemals einen Mann und seine Ex Freundin zusammen ein, wenn Sie wissen, der Mann kommt mit seiner neuen Flamme im frisch verliebten Zustand an. Eine Freundin, deren neuen Mann und ihren Ex-E Mann können Sie jedoch notfalls zusammen einladen. Frauen werden zu stutenbissigen Hyänen, wenn sie sich nicht leiden können, Männer hingegen vertragen sich, schweigen miteinander und trinken ein Bier. Ich bevorzuge ohnehin die elitären Zweimann-Partys, zwei Männer und ich in der Mitte.

Das richtige Party Essen

Was trinkt und isst man auf einer Party? Wenn ich eine meiner begehrten Hauspartys mache, meine 18 Leute einlade, ich kenne nämlich nur 18 Leute, dann bestelle ich kleine Häppchen und krame mein Partygeschirr aus Pappe heraus. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man für 18 Leute kocht und anschliessend das Geschirr spült. Der Herd ist zu klein, der Geschirrspüler auch, und das Partyvolk ist aus dem Haus, wenn es ernst wird.

Mit kleinen Snacks kann man nichts falsch machen. Chips, Lachs, Garnelen, kalte Speisen, die man mit sich schleppen und auf kleinen Tellern durch die Räume tragen kann, machen uns mobil, damit man immer nahe dran am Geschehen ist. Wenn jeder starr vor seinem Teller sitzt, kommt die Party nicht in die Gänge. Ich befinde mich übrigens auf jeder Party mitten im Geschehen drin, direkt am Buffet, bis ich alles weggefuttert habe. Ich trinke selten Champagner, notfalls noch seltener Sekt, aber zwischendurch immer wieder Wasser. Man kann auch mit Wasser hervorragend abfeiern, man muss nicht immer betrunken sein, um lustig zu wirken. Für die richtig Betrunkenen gibt es die Partypille, eine spezielle Tablette, die den Kater am nächsten Tag lindert.

Das passende Ambiente für die Party

Eine kleine private Party kann man notfalls zu Hause feiern, wenn man es mit den Einladungen auf Facebook nicht übertreibt. Eine Geburtstagsparty grösseren Ausmasses würde ich jedoch im Restaurant feiern, denn das hat Vorteile. Man muss nicht selber kochen, man muss hinterher nicht putzen, und für die Stimmung sorgt der Wirt. Eine Kochparty würde ich wieder zu Hause feiern, wobei ich mir hier sicher bin, wir verbringen die Zeit in der Küche hinterm Herd.

Man braucht auch das passende Umfeld, die obligatorischen Accessoires, vielleicht Tischschmuck, Girlanden, Blumen, Luftballons, Zubehör für die Mottoparty, Konfetti samt Konfettimaschine, vielleicht eine Partyattraktion, eine vermenschlichte Torte, aus der jemand springt, einen Mietbutler, einen Cateringservice, und kleine Aufmerksamkeiten für die Gäste. Ich nehme dafür immer Pralinen, kleine Glücksschweinchen, kleine Perlen, einfach etwas, das die Gäste nicht vergessen. Wenn die Party erfolgreich im Gedächtnis bleibt, wird man auch gerne eingeladen, und so entstehen lose Verbindungen, mit denen man feiern kann. Bitte, das lockert das Leben ungemein auf.

Partypille

Wie verhindert man den Kater nach dem Feiern? Forscher haben eine neuartige Partypille entwickelt, mit der man Alkohol trinken kann, ohne dass der obligatorische Kater am nächsten Morgen so stark ist, dass man ans Bett gefesselt, seinen Rausch ausschlafen muss. Einerseits ist so eine Wunderpille nützlich für diejenigen, die ein Glas mehr trinken möchten, andererseits ist sie jedoch kein Allerheilsmittel, denn der Alkohol zerstört ja trotzdem Gehirnzellen.

Partytyp

Welcher Partytyp sind Sie? Vom Dauerpartybrenner bis zum Partymuffel ist alles dabei, und jeder feiert anders. Der Kuschelbedürftige braucht Kuschelpartys, der Businesstyp braucht die After-Work-Party, der Computerfan braucht die LAN-Party und der Trendsetter muss unbedingt auf die Mottoparty gehen. Wichtig ist, dass man sich wohl und willkommen fühlt.


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren