Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Business

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Gut leben mit Produktproben

SparschweinMit Produktproben kann man beim Shopping wirklich Geldsparen, denn sie sind gratis, und meistens ist auch etwas Brauchbares drin. In meiner Parfümerie bekomme ich laufend Produktproben, obwohl ich immer das selbe Parfum kaufe. Im Body Shop habe ich als Stammkundin laufend die Gelegenheit, mich mit Produktproben zu umgeben, und auch im Supermarkt habe ich schon zu meiner Lieblingsmarmelade einen Porzellanlöffel zur Probe geschenkt bekommen. Bitte, damit flutscht die Marmelade doppelt so gut. Neulich fragte ich nach einer Produktprobe beim Juwelier nach. Ich rechnete mit einem kleinen Pröbchen auf Diamanten-Basis, und ich bekam dann einen Kugelschreiber. Wahrlich, das ist auch Schmuck.

Nicht jede Produktprobe ist jedoch für jeden Menschen geeignet. Besonders bei Kosmetik und Nahrung muss man aufpassen, dass man an keine ungünstige Probe gelangt, denn der Körper reagiert manchmal sensibel auf Inhaltsstoffe, die er nicht verträgt. Ich habe schon Produktproben erlebt, bei denen suchte ich vergebens nach der Auflistung von Inhaltsstoffen, obwohl Inhalt drin war. Bitte, das ist schlimmer, als wenn man den Kühlschrank samt Inhalt im Katalog bestellt, und dann kommt er leer zu Hause an.

Bei Produktproben sollte man auch darauf gefasst sein, dass das Produkt zwar im Pröbchen vielversprechend aussieht, die erste Anwendung gut tut, jedoch das eigentliche Produkt nach mehrmaligem Gebrauch auch aussortiert werden muss, weil es nicht das verspricht, was man erwartet hat. Ich testete einst ein kleines Duschgel, das ich dann wieder entsorgte, weil es doch zu intensiv nach Kirsche und süssen Früchten roch. Billige Gerüche sind auf Dauer schlimm für die empfindliche Nase. Und mir passierte es, dass ich eine Shampoo-Probe für gut empfand, und das Shampoo dann nach drei Anwendungen entsorgen musste, weil meine Haare zu einem Besen wurden. Mein Partner meinte, die Haare spiegeln mein bösartiges Besenwesen wieder.

Geldsparen mit Produktproben

Wer sich ausschliesslich von Produktproben ernährt, sich damit einhüllt, seinen Körper damit verwöhnt, mit ihnen putzt und den Haushalt führt, der spart am Monatsende wirklich Geld. Aber genauso kann man sich auch auf die Jagd nach Gutscheinen und Coupons machen. Ich hatte einst eine Frau beobachtet, die stand am Zeitschriftenkiosk und trennte sämtliche Produktproben aus den Zeitschriften heraus. Ich ärgere mich immer, wenn ich in einer Zeitschrift eine Werbung sehe, und das Pröbchen fehlt. Leider diesmal eine Niete gekauft, denke ich und steuere mein geliebtes Body Shop an, denn da werde ich nie enttäuscht.

Es gibt sie tatsächlich, die Leute, die um Produktproben betteln. Als ich im Vertrieb tätig war, bekam ich laufend Mails, in denen mich die Leute fragten, ob ich ihnen Kosmetikproben und Nahrungsergänzungsmittel kostenlos zuschicken kann. Ich schrieb zurück, sie würden ein Produkt gratis dazubekommen, wenn sie etwas kaufen. Und dann hörte ich nie wieder etwas von ihnen. Produktproben sind auch für Stammkunden gedacht, die bereits gekauft haben, denn nur selten kann ausschliesslich verschenkt werden. Im Promotionbereich arbeitete ich nie so lange, dass ich behaupten könnte, die Proben werden reihenweise zum Fenster hinausgeworfen, damit die Werbung boomt.

Mit Produktproben Geld verdienen

Man kann unter Umständen mit reinen Produktproben Geld verdienen, allerdings muss man hier aufpassen und einige Tabu-Regeln einhalten. Bezahlen Sie niemals vorab einen Geldbetrag dafür, dass Sie Produktproben erhalten und diese nur weitergeben. Dieses Network Marketing System ist der reinste Nepp, denn man verdient nur an der Mitgliedergewinnung, wenn man andere Leute dazu bringt, die selben Proben zu bestellen, diese vorab zu bezahlen und sie dann weiterzugeben. Man baut darauf, dass die Produktproben einigen Leuten schon gefallen werden, komme was wolle, Hauptsache, der Mitgliederstamm wächst.

Wenn Sie sich für unbekannte Produktproben im Abo entscheiden, testen Sie vorab, ob Sie selbst diese Produkte verwenden würden, denn niemand verdient Geld, wenn er Nepp verbreitet. Besonders bei Nahrungsergänzung und Kosmetik sollten Sie vorsichtig sein. Servietten, Taschentücher und Putzlappen hingegen richten weniger Schaden an, weil der Körper nicht direkt damit belastet wird.

 


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung