Flirt Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

Erotik Ratgeber - Was ist sexy?

Der Erotik Ratgeber - Tipps zum Thema Intimität und Sexualität. Wie wird man erotisch, und was ist sexy genug? Die meisten Menschen haben kein gutes Gefühl für ihren Körper, lehnen ihn teilweise sogar ab, fürchten oder schämen sich vor der eigenen Lust, sprechen nicht darüber und gehen in eine langweilige Ehe hinein, weil sie ihrem Partner nicht mitteilen, was sie sich wünschen. Befriedigung kann ein Hochgefühl der Sinne sein, eine rosarote Wolke, auf welcher der Geiger die zweite Geige spielt, wenn zu Hause im Ehebett nichts mehr los ist, sie kann aber auch zu einem langweiligen Marathon werden, wenn man während des Geschlechtsverkehrs darüber nachdenkt, ob man einen Kaffee machen, und die Gardinen wieder einmal waschen sollte.

Wenn die eigene Intimität ausgelebt wird, kann Erotik zu einem aufschäumenden Lusttempel werden, in welchem man zum Liebesgott, zur Liebesgöttin betet und sich freut, den Partner spüren, riechen, schmecken und vernaschen zu dürfen. Wenn die Erotik zu einem Tabuthema verkommt, liegt die Lust unterm Tisch flach am Boden, weil am Perserteppich schon lange nichts mehr läuft, ausser manchmal die nackten Füsse vor dem Schlafengehen. Nacktheit ist nichts, wovor man sich schämen muss. Sie ist ein Teil von uns, verkörpert das natürliche Leben, das natürliche Bewusstsein von Sexualität, und sie darf ruhig ausgelebt werden. Dennoch gibt es viele Menschen, die haben sich ihrem Partner noch nie nackt gezeigt. Die Sexualität ist hier ein Akt der Arbeit, damit man Kinder zeugt, schwanger wird, eine Familie gründet, in welcher die intimen Bedürfnisse nicht ausgesprochen werden dürfen, und so wachsen immer wieder Leute heran, die sich nicht öffnen können, weil es ihnen verboten wurde. Hier hilft nur ein guter Sexualtherapeut, eine seriöse Sexualtherapeutin, welche das Band der Tabuisierung lockert.

Erotik Definition

Was ist Erotik? Es ist die sinnliche Attraktivität, die ein Mensch ausstrahlt, wenn er auf Liebe eingestellt ist. Wir können unsere erotischen Ergüsse durch Mimik, Gestik und Körpersprache äussern, aber auch durch unsere optischen Reize, wie volle Lippen, einen tollen Busen, einen prallen Po, lange Beine oder beim Mann durch eine durchtrainierte Figur und ein verschmitztes Lächeln. Notfalls zeigen wir Erotik durch verbale Zweideutigkeiten und einen aufreizenden Kleidungsstil. Alles wirkt antörnend, nur die gestrickten Wollsocken sind reine Geschmackssache.


 Home

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Flirten