Ratgeber Flirten

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Beziehung

Dating

Erotik

Flirt

Liebe

Singles

Wie wichtig ist die Erotik?

Die Erotik ist so wie der gesunde regelmässige Sex sehr wichtig, besonders in den offenherzigen Kulturkreisen, wobei man das Erotische in den verschiedenen Kulturen unterschiedlich auslebt. In manchen afrikanischen Völkern lebt man die Sexualität am offenen Präsentierteller aus, und andere Leute schauen beim Geschlechtsakt zu. In der moslimischen Kultur ist Sex ein Thema der innigsten, zweisamen Intimität. Hier lebt man die Erotik nach aussen hin gar nicht aus, denn unter einer sittlichen Burka sieht man die Silhuette der Frau nicht einmal im Traum.

Erotik Definition

Was ist Erotik, und was ist erotisch? Es ist die Sinnlichkeit, die Ästhetik, die pure Ausstrahlung, das Wesen eines Menschen, das Sexappeal, die Attraktivität, die Körperhaltung samt Mimik, Gestik und Ausdrucksstärke. Erotisch ist alles, was dem Gegenüber und auch dem ausstrahlenden Individuum gefällt, und das reicht von vollen, dunkelrot geschminkten Schlauchlippen bis hin zu überlangen, kratzfesten Fingernägeln, genauso scharf in dunkelrot gehalten. Rot ist übrigens die erotischste Farbe, welche nach pink und rosa ins Auge sticht und quasi gefährlich wird, wenn ein Mann sich in der unmittelbaren Nähe dieser prall gefüllten Farbpracht befindet. Wahrlich, die Erotik ist das wichtigste Instrument, welches Menschen aneinanderkettet, zusammenschweisst und zu lieben Liebenden macht.

Fetisch

Ein Fetisch ist erotisch genug, um ihn auszuleben, ohne dass man sich hierfür schämen muss. Unter Fetisch versteht man alles, was nicht gerade der Norm im Bett entspricht. Hierzu zählen Luftballons, welche erregend sein können, Monstersex, der schwanzgesteuert die Triebe der lüsternen Frau befriedigt, BDSM, wobei man hierbei devot oder dominant sein darf, ohne dass man sich seiner Neigung schämen müsste. Fetischisten sind zufrieden, wenn ihnen ein gutes Spielfeld zur Verfügung steht, auf welchem sie sich austoben dürfen. Man beisst, knetet, umschlingt, schlägt, bindet Seile, legt Handschellen an, peitscht aus, und man hat erstaunlicherweise Lust daran. Manche Fetisch-Dinge kann man ja durchaus einmal in einem schwachen Moment der sinnlichen Verführung ausprobieren, aber einige sind so grenzwertig, dass man vorher lieber nichts frühstücken sollte, sonst könnte man übel aufstossen.

Freudenhaus

Wie wichtig ist das Freudenhaus, und wer geht dort hinein? Männer gehen vorzugsweise ins Bordell, aber mittlerweile gibt es auch Bordelle für Frauen, und im Puppenbordell kann man sich sogar mit einer elitären, hübsch anmutenden Sexpuppe vergnügen, die ziemlich echt rüberkommt. Fakt ist, der Besuch im Freudenhaus kann teuer werden, wenn man versehentlich einschläft, die Happy-Hour nicht nutzt, oder wenn man sich eine Edelprostituierte gönnt.

IKM-Schreiber

Was ist ein IKM Schreiber, und wozu dient er? Wenn man sich die bezahlten, kostenpflichtigen Onlinechats, die Flirtbörsen und Kontaktportale ansieht, könnte man auf die Idee kommen, die Kommunikation dort künstlich anzukurbeln. Und so sind IKM Schreiber in erster Linie dazu da, um mit verschiedenen Profilen die Leute anzuregen, Abos abzuschliessen, Nachrichten zu schreiben und die Kontaktbörse zu beleben.

Sexualität

Sexualität ist die intime, körperliche Auslebung des Erotischen, die Befriedigung der Lust, der Trieb, der in uns schlummert. Wie gesund ist Sex? Eine intakte, emotional ausgelebte Sexualität unterstützt unsere Gesundheit durchaus. Liebe stärkt das Immunsystem, baut Stress ab, ist gut für die Psyche, die Durchblutung und fürs Gehirn. Sogar die Astronauten im All pflegen sexuelle Kontakte untereinander, wobei sie aufgrund der Schwerelosigkeit gerne Hilfe von Dritten in Anspruch nehmen. Übrigens bekommt man mehr Sex, wenn man auf die Bedürfnisse des Partners eingeht.

Webcam-Girl

Wie wird man ein Webcam-Girl? Fakt ist, dieses erotische Business ist nicht für jede Frau geeignet, denn viele Damen gehen kaputt, obwohl sie nur alleine vor der Kamera stehen. Es sind die Bilder, welche vor der Webcam erscheinen, welche sich bei manchen Frauen tief in die sensible Seele hinein bohren, und genau diese Bilder machen die Frau dann kaputt. Es ist der vor dem geistigen Auge erscheinende Schmutz, der sich tief in die Köpfe bohrt, und das hält man kaum aus. Andererseits haben genauso viele Webcam-Girls viel Spass vor der Kamera, präsentieren sich, plaudern mit ihren Fans, erfüllen ihnen ihre geheimsten Wünsche und lassen sowohl die äusseren, als auch die inneren Hüllen fallen. Man verdient nur gut, wenn man alles von sich preisgibt, jeden Zentimeter Haut mit seiner Fangemeinde teilt, und wenn man zu erotischen Dingen bereit ist, die man nicht einmal mit dem eigenen Partner umsetzt.

 


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Flirten

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube