Elisabeth Putz

Beauty

Esoterik

Fashion

Gesundheit

Liebe

Lifestyle

Wirtschaft

Wohnen

Anti-Aging

Haare

Körper

Kosmetik

Schönheit


Wie bekommt man einen schönen Körper?

KörperEin schöner Körper zeichnet sich durch einige Faktoren aus, welche dem Schönheitsbild unserer Gesellschaft entsprechen, und dieses Idealbild ist von Models und der Werbung geprägt. So besitzt laut Werbebotschaften ein schöner Körper eine schlanke Figur, wobei hier die extreme Schlankheit eher im Vordergrund steht, als die gesunde Figur.

Trotzdem sind laut Umfragen jene Menschen attraktiv, die gesund aussehen, und nicht jene, die abgemagert sind. Wir tendieren zunehmend zu einem gesundheitsbewussten Lifestyle, auch wenn man diesen bei vielen Menschen noch nicht erkennt, aber vegetarische und vegane Ernährung, Fitness und Bewegung, Entspannung und ein ausgeglichenes Leben, sowie ein gesundes Selbstbewusstsein sind am Vormarsch, und das sieht man auch am Körperbau.

Die Proportionen müssen stimmen, damit ein Körper als schön eingestuft wird. Arme, Hände, Po, Hüften, Taille, Beine und Füsse müssen in einem ganz bestimmten Verhältnis, welches sich mathematisch errechnen lässt, zum Rumpf stehen. Zu lange Arme, zu kurze Beine, zu grosse Hände und Füsse, ein zu kleiner Rumpf, ein hängender Po, hängende Brüste, ein zu dicker Bauch, dies wurde in den Umfragen als unattraktiv eingestuft. Auch abstehende Ohren, eine zu grosse Nase und ein zu breiter Mund fanden keinen Anklang, da sie die Symmetrie des Menschen empfindlich stören.

Grosse Menschen gelten laut Statistik als schöner, wobei hier bei Männern die Grösse eine Rolle spielt, und bei Frauen eher die weiblichen Rundungen und die zierliche Figur im Fokus stehen. Ein Mann gilt als schön, wenn er mindestens 180 cm gross ist. Eine Frau gilt als schön, wenn sie eine Körpergrösse von 180 cm nicht überschreitet, wobei die Models eine Ausnahme bilden.

Die Perfektion und Makellosigkeit spielen bei einem schönen Körper eher eine untergeordnete Rolle, obwohl makellose Haut sehr wichtig ist. Die gesunde Ausstrahlung, die Natürlichkeit und die Symmetrie des Körpers sind hingegen eindeutige Schönheitsfaktoren. Ein zu dicker oder ein zu magerer Körper sind jedoch bis heute kein Schönheitsmerkmal, da wir dies nicht mit einem gesunden Lebensstil in Verbindung bringen.

In der Modeindustrie geht man leider andere Wege, da beschränkt man sich hauptsächlich auf die extrem schlanke Figur, möglichst mager und androgyn, weil an ihr die Kleider besser aussehen. Laut Umfragen wurde jedoch ein androgyner Körper nicht unbedingt als schön eingestuft. Meiner Meinung nach trägt man seine Schönheit ohnehin im Kopf und nicht am Po und auf der Brust.

Der perfekte Körper benötigt die richtige Pflege, am besten mit Naturkosmetik, damit er lange gesund bleibt. Nahrungsergänzung, künstliches Superfood und angereicherte Beautynahrung können zwar kurzfristig helfen, sie könnten uns aber langfristig krank machen, weil Chemie dem Körper immer zusetzt und Zellen entarten lässt. Nachhaltig pflegen wir uns nur mit der Natur. Eine Banane kann zur Regelung des Elektrolyte-Haushalts, zur Wasserregelung im Körper beitragen, weil sie viel Kalium enthält. Oliven, Joghurt und Nüsse auch,da sie viele pflanzliche Fette enthalten, die uns gut tun, da der Körper nach Feuchtigkeit und rückfettenden Stoffen schreit. Ein Minimum an natürlichen Mineralsalzen macht uns zusätzlich schön, weil dadurch unsere Vitalität und der Wasserhaushalt geregelt werden. Und so sollte man sich vitaminreich, möglichst pflanzlich, mit Natrium, Magnesium, Kalzium und Kalium ernähren, was wir aus der Nahrung und nicht aus Nahrungsergänzung erhalten. Zusatzstoffe sollte man nur konsumieren, wenn ein Mangel besteht. Am wichtigsten für die Schönheit unseres Körpers ist jedoch das Eincremen, damit die Haut nicht austrocknet.

 

Bauch

Wie bekommt man einen schönen Bauch? Wie kaschiert man den Bauchspeck? Das Sixbag erlangt man mit vorteilhafter Kleidung, mit Massagen und Peelings, mit einem Bauchweggürtel, mit Sit-Ups und bauchstraffenden Übungen und mit Beauty-Food. Wichtig ist die Reduktion des ungesunden Bauchfetts, welches unter der Muskulatur liegt. Eine vegane Ernährung sorgt übrigens auch für einen schlanken Bauch.

Beine

Wie bekommt man schöne Beine? Mit der richtigen Pflege wird das Bein glatt, die Haut wird sanft und feinporig, die Beine glänzen und sehen optisch besser aus. Mit Kneippkuren wird die Durchblutung angeregt, spezielles Make-Up deckt Makel ab, die Beinrasur sorgt für glatte Effekte, und eine Sprühstrumpfhose sorgt für einen makellosen Bein-Teint.

Brust

Wie bekommt man eine schöne Brust? Man kann seine Brust in einen schicken BH stecken, aber im nackten Zustand könnte sie der Schwerkraft zugeneigt hängen. Wer ein grosszügiges, vorzeigbares Dekollete besitzt, muss täglich konsequent seine Brustgymnastik machen, damit der tiefe Ausschnitt nicht eines Tages zu tief ausfällt. Mit kalten Wickeln, einer guten Feuchtigkeitscreme und einem Puder erzielt man ein tolles Dekollete.

Füsse

Wie bekommt man schöne Füsse? Hornhaut und Verhärtungen sollte man nicht unbedingt mit scharfen Raspeln entfernen, da sie sonst noch hartnäckiger nachwachsen. Fussbäder machen die Haut schön weich, sodass man die Hornhaut danach sanft entfernen kann. Barfuss laufen erfrischt den Fuss, und tägliches Eincremen verhindert die Bildung neuer Verhärtungen. Auch die richtigen Schuhe pflegen unsere Füsse. Fussspray verhindert übrigens den lästigen Fussgeruch.

Gesicht

Wie bekommt man ein schönes Gesicht? Fakt ist, je symmetrischer ein Gesicht ist, desto schöner wirkt es optisch auf uns. Es benötigt jedoch auch die richtige Pflege. Eine gründliche und schonende Reinigung, ein regelmässiges Peeling für abgestorbene Hautporen, sanfte Gesichtsmassagen, die passende Gesichtscreme, abgestimmt auf den jeweiligen Hauttyp, und ein perfektes Make-Up, welches nicht überschminkt aussieht. Schöne Augen, weisse Zähne, weiche, volle Lippen und gute Gesichtskonturen runden den Look ab.

Hände

Wie bekommt man schöne Hände? Wichtig ist das regelmässige Eincremen, damit die Hände nicht zu trocken werden. Man sollte auf aggressive Spülmittel, fruchtige und säurehaltige Seifen und Desinfektionsmittel verzichten, wenn dies möglich ist, denn sie trocknen die Haut aus. Die Handcreme sollte nicht zu fruchtig sein, denn Fruchtsäure trocknet die Haut langfristig aus. Mit regelmässigem Fingertraining und Handmassagen fördert man seine Durchblutung.

Haut

Glatt wie ein Babypopo soll sie sein, makellos wie ein Porzellanteller, so möchte man sein Hautbild erleben. Im Alltag schleichen sich dann Falten, rauhe Stellen, Orangenhaut und Pickel ein. Mit einem wöchentlichen Körperpeeling, mit einer guten, feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Bodylotion, mit einem sanften Duschgel und Massagen bekommt man eine schöne Haut. Nach dem Sonnenbaden braucht sie ein After-Sun-Gel.

Körperpflege

Die tägliche Körperpflege schützt uns vor Krankheiten, hält unsere Gesundheit aufrecht, überschattet unangenehme Gerüche, sorgt für einen guten Duft und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Die Mundhygiene, die Zahnhygiene, Haare waschen, die Reinigung und Pflege der Haut, all das entsorgt Schmutz und Körpergerüche, ist gesellschaftstauglich und macht uns zu zivilisierten, in einer wohl riechenden Gesellschaft lebenden Menschen. Wir sollten uns regelmässig pflegen, damit Bakterien keine Chance haben und unsere Haut in Takt bleibt.

Po

Wie bekommt man einen prallen Po? Jeder Mensch besitzt eine individuelle Poform, die je nach Training fester oder weicher ausfällt. Mit pflegenden Massagen strafft man die Haut am Po und beugt den obligatorischen Dellen und Streifen vor. Mit gezielter Pogymnastik strafft man das Bindegewebe von innen. Ausserdem sollte man den Hintern täglich eincremen, auch wenn man glaubt, er sei ohnehin nicht zu trocken. Man verhindert durch das Eincremen die vorzeitige Hautalterung.

Perfekter Körper

Wie sieht der perfekte Körper aus? Er ist symmetrisch, gut gebaut, durchtrainiert und gut gepflegt. Er ist leicht gebräunt, nicht zu dunkel und nicht zu hell. Mit einem ausführlichen Schönheitsprogramm bekommt man die Figur, das Hautbild und das Aussehen, welches unser Body verdient. Unser heutiges Schönheitsideal geht hin zur totalen Perfektion, da man sich gerne künstliche Implantate einpflanzen lässt, damit Arme, Beine, Po und Bauch stimmig wirken.


Impressum 

Datenschutz

Elisabeth Putz

Facebook

Twitter

Xing

YouTube