Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Age

Haare

Körper

Kosmetik

Mode

Schönheit

Styling

Tipps für schöne Augen

Schöne AugenDer natürliche, ungeschminkte Blick ist oftmals der schönste, da er unsere Ausstrahlung unverfälscht unterstreicht. Wir verwenden jedoch dekorative Augenkosmetik, schminken unsere Augen, reizen sie mit zu hellem Licht, ermüden sie mit langen Nächten und gönnen ihnen oft wenig Schlaf. Dies lässt unsere Haut um die Augen herum schnell altern.

Die Augen brauchen Pflege, viel Feuchtigkeit, denn die Haut um die Augenpartie herum ist empfindlich und neigt zu Faltenbildung. Augen benötigen genügend Schlaf, denn im Schönheitsschlaf regeneriert sich der gesamte Körper am besten.

Wenn man ein Augen-Make-Up auftragen möchte, sollte man einiges beachten. Kleine Augen vergrössert man mit weissem Kajalstift, zu helle Augen verdunkelt man mit schwarzen Kunstwimpern und den traurigen Blick kaschiert man mit ein wenig Concieler. Wichtig bei jeglicher Art der kosmetischen Augenverschönerung ist die Qualität der Schminke. Sie sollte auf Wasserbasis und nicht auf Fettbasis aufgebaut sein, denn Fett verstopft die Hautporen.

Man sagt ja, in den Augen kann man lesen, sie sind der Spiegel der Seele, in die man nur eindringen kann, wenn man jemandem tief in die Augen schaut. Augen sind wie eine Visitenkarte im Gesicht. Studien haben ergeben, dass wir den Mitmenschen zuerst in die Augen schauen, bevor wir den Blick auf die restlichen optischen Hingucker wie Mund, Hände, Beine, Po und Dekollete schweifen lassen. In dieser Studie haben grosse, und hier vor allem blaue Augen am besten abgeschnitten, gefolgt von braunen, grünen und als Schlusslicht von schwarzen oder grauen Augen.

Lustige Augen laden beispielsweise zu einem Gespräch ein, intensivieren den Small Talk, sodass man leichter Anschluss in der Gesellschaft findet. Sie können Ihren Augen witzigen Charme verleihen, indem Sie mit farbigem Lidschatten, hellen Farbtönen und farbigen Kontaktlinsen spielerisch nachhelfen.

Verführerische Augen laden dafür eher zum Flirten ein. Mit schön gemachten Smokey-Eyes verführt man fast jeden Mann, der auf grosse, geheimnisvolle Augen steht. Mit Kunstwimpern verlängert man diese optisch grossgemachten Augen zusätzlich und intensiviert den geheimnisvollen Blick. Mit blauem Lidschatten intensiviert man blaue Augen zusätzlich und verleiht seinem Blick einen Flirtausdruck, dem kaum ein Mann entkommen kann. Blaue Augen wirken gut zu pinkem, rosa oder blassrotem Lippenstift, braune Augen wirken gut zu dunkelrotem Lippenstift und grüne Augen sollten eher zu einem glänzendem Lippgloss geschminkt werden, dann passt der gesamte Gesichtsausdruck wie aus einem Ei gepellt zusammen.

Sonnenbrillen sollte man eher nur tragen, wenn sie uns vor Sonne schützen sollen, aber nicht abends, da sie im Dunkeln die Augen überstrapazieren können und den natürlichen Blick verstecken. Sonnenbrillen, besonders die trendigen Partybrillen sehen gut aus, sind jedoch nicht das Gesündeste für unsere Augen. Besser sind Therapiebrillen, Lochbrillen und Wellnessbrillen, die man gezielt zur Augenentspannung aufsetzt, damit sich die Augen beruhigen.

Unsere Augen leiden auch unter der permanenten Nutzung des Smartphones, wenn wir uns stundenlang in geschlossenen Räumen aufhalten, und wenn wir unsere Augenlider kaum bewegen. Ein angestrengter Blick, beispielsweise bei der Computerarbeit, lässt unsere Augen rot werden. Mit Weissmachern macht man sich zwar kurzfristig schöner, aber langfristig leidet man unter enormer Trockenheit, die auch der Schönheit schadet. Besser sind viele kleine Pausen, eine gute Augenpflege und frische Luft, denn das regeneriert die Augen und die Haut um die Augenpartie herum.

So pflegen Sie Ihre Augen

Unsere Augen sind der Spiegel der Seele und der Aussenspiegel für das optische Sinnbild unserer Umwelt. Sie wirken auf unsere Mitmenschen anziehend, dienen als Hingucker und müssen gepflegt werden, damit der verführerische Blick stimmig ist. Man kann seine Augen natürlich, mit Hausmitteln und mit Hilfe von Kräutern und Pflanzen pflegen, oder man verwendet Make-Up und lässt sich den Blick kosmetisch und chirurgisch verschönern. Die natürliche Augenpflege, mit pflanzlicher Kosmetik muss täglich durchgeführt werden, damit die Feuchtigkeit gewährleistet ist. Mit der richtigen Ernährung pflegt man seine Augen von innen, während man mit Kosmetik von aussen nachhilft. Viel Gemüse, grüne Blattsalate, Karotten, Tomaten, rote Paprika, Lutein, Vitamin A und E, feuchtigkeitsspendende, benetzende Augentropfen, eine feuchtigkeitsreiche Augencreme, leichte Augenmassagen, damit bekommt man einen gesunden Blick. Augenfalten glättet man mit Eis, oder mit einer Antifaltencreme, Schlupflider kaschiert man mit einer Lidstraffung oder Klebestreifen, und Augenringe kaschiert man mit kalten Teebeuteln, Puder und Concieler.

Kamillentee für gereizte Augen

Gereizte Augen kann man mit Kamillentee behandeln. Legen Sie sich zwei kalte Zeebeutel mit Kamillentee auf die Augen, die Lider müssen dabei unbedingt gut geschlossen sein, und belassen Sie die Teebeutel für ca 5 Minuten auf der Augenpartie. Achtung, empfindliche Menschen sollten lieber alternativ zum Tee eine antibakterielle Kamillensalbe verwenden, da Bakterien ins Auge kommen können. Tee ist nämlich nicht frei von Bakterien. Kamille trocknet die Augenpartie gerne aus, und so sollte man nach der Behandlung eine reichhaltige Augencreme verwenden, welche die Augenpartie mit genügend Feuchtigkeit versorgt.

Pflege für trockene Augen

Trockene Augen benötigen Feuchtigkeit, spezielle Gels und Augentropfen, damit sie nicht austrocknen. Augentropfen mit künstlicher Tränenflüssigkeit, eine Karottensalbe für die Augen, oder ein spezielles Feuchtigkeitsgel können gegen die Trockenheit wirken, aber bitte lassen Sie sich zuerst vom Arzt beraten. Eine trockene Augenpartie pflegt man auch mit Jojobaöl, mit Sheabutter oder mit Kokosöl. Das Öl besitzt rückfettende Inhaltsstoffe und verleiht der Haut mehr Spannkraft. Man sieht damit aus, als ob man gerade aus dem Urlaub zurückgekommen wäre.

Pflege für fettige Augenpartien

Fettige Stellen um die Augenpartie herum entfernt man mit saugfähigen Kosmetiktüchern, Erfrischungstüchern und einem mattierenden Puder. Die fettige Haut neigt zu Hautunreinheiten und Pickeln, was an den Augen eher krank aussieht. Verteilen Sie das Puder um die Augen herum, verzichten Sie auf hellen Lidschatten, denn der wirkt zusätzlich wie ein starker Fettfilm, und verzichten Sie auf Make-Up auf Fettbasis, auch wenn dieses Make-Up länger hält. Antibakterielles Make-Up auf Wasserbasis ist hier die richtige Wahl, um den Fettfilm zu stoppen.

Die Augen mit Wasser pflegen

Unsere Haut benötigt Wasser, Feuchtigkeit von innen. Wir benötigen Natrium, Kalium, Magnesium, einen funktionierenden Elektrolüthaushalt, damit wir nicht austrocknen und dehydrieren. Wer zu wenig Wasser trinkt, oder durch ungesunde Ernährung, viel Zucker und gegebenenfalls durch Abführmittel seinen Körper schwächt, trocknet auch die Augenpartie aus. Rote Augen, chronische Entzündungen der Bindehaut,brennende und trockene Augen sind das Resultat. Trinken Sie am besten bis zu 3 Liter Mineralwasser täglich, gut über den Tag verteilt. Das ist Augenpflege der natürlichsten Art, und es kostet nicht viel.

Wie werden müde Augen wieder wach?

Massieren Sie Ihre Augen. Mit kreisenden Bewegungen machen Sie Ihre müden Augen wieder wach. Klopfen Sie auch ruhig rund um Ihre Augen die Haut ein wenig mit den Zeigefingern ab, ganz sanft, als ob Sie an eine Tür klopfen. Wenn es ganz schnell gehen muss, legen Sie einen Eisbeutel auf die Augen. Die erschrecken so sehr, dass sie schlagartig wach sind.

Für einen wachen Blick braucht man das passende Make-Up. Sie benötigen hellen und etwas dunkleren Lidschatten, aber bitte nicht zu dunkel, einen Concealer und einen weissen Kajalstift. Mit dem Kajalstift malen Sie das untere innere Augenlid aus, damit der Blick grösser wirkt. Mit dem Concealer fahren Sie über die Augenringe drüber, denn das wirkt hell und freundlich, lässt Augenfältchen verschwinden und macht das Gesicht allgemein wacher. Mit dem hellen Lidschatten schminken Sie das obere bewegliche Augenlid, am besten ganz ausgefüllt und pompös schminken. Mit dem etwas dunkleren Lidschatten setzen Sie einfach nur ein paar Tupfer in die Lidfalte, damit das Auge natürlich wirkt. Manche Leute verwenden zusätzlich Wimperntusche, aber diese macht den hellen Blick wieder finster.

Die wärmende Augenmaske

Mit einer wärmenden Augenmaske entspannen Sie Ihre Haut. Sie enthält Kräuter und ätherische Öle und wirkt wie ein Wärmekissen oder ein Wärme-Gel. In die Augen darf man die Maske nicht streichen, sonst könnte man eine Bindehautentzündung bekommen, aber die Augenpartie um die Augen herum darf verwöhnt werden. Die Maske bekommt man im Drogeriemarkt und in der gut sortierten Parfumerie.

Wie glättet man Augenfalten?

Mit zunehmendem Alter schleichen sich im Gesicht rund um die Augen kleine Fältchen ein. Frauen bekommen sie vor und während der Wechseljahre, und so manch ein Mann lässt sich scheiden, weil seine Frau nicht mehr attraktiv genug ist. Manche Menschen gehen den radikalen Weg und lassen sich Botulinum Toxin, Botox, unterspritzen. Dieser kosmetische Eingriff ist zwar effektiv und macht die Haut für einige Zeit aalglatt, er hat aber auch Nachteile, denn er beherbergt Risiken, beispielsweise Lähmungen mit unschönen Gesichtszügen, wenn etwas schief läuft. Alternativ zu Botox kann man sich seine Augenfalten mit Hyaluronsäure entfernen lassen. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die zwar synthetisch hergestellt wird, aber die Unterspritzung damit ist weniger riskant.

Augenfalten lassen sich kurzfristig, wenn auch nicht für lange Zeit, mit einer guten Antifaltencreme kaschieren. Verwenden Sie eine Creme mit Koffein, Collagen und Vitaminen drin. Diese speziellen Augencremes straffen die Haut und stärken das Bindegewebe. Massieren Sie die Creme mit den Fingern gut in die Haut ein, besonders an den Aussenseiten der Augen, denn hier sind die Falten am intensivsten. Die Massage hat einen zusätzlichen straffenden Effekt und durchblutet die Haut ordentlich. Wer keine spezielle Antifaltencreme verwenden will, nimmt eine reichhaltige, feuchtigkeitsspendende Creme, wenn die Augenpartie extrem trocken ist und zur Bildung von Fältchen neigt. Eine herkömmliche Gesichtscreme sollte man nicht unbedingt für gezieltes Kaschieren der Augenfalten verwenden, da die Haut um die Augen herum viel dünner ist und eine intensivere Betreuung benötigt. Tagsüber können Sie Ihre Augenfältchen mit Make-Up Kaschieren. Vergessen Sie nicht, sich abends gründlich abzuschminken, sonst entstehen neue Falten, die irgendwann so tief sind, dass nur noch ein Lifting notwendig ist.

Augenfalten mit Gas kaschieren

Mit der Carboxy Therapie lassen sich Augenfalten kaschieren. Man lässt sich ein spezielles Gas unter die Haut an der Augenpartie spritzen und lindert so die Falten. Das Gas erzeugt eine kleine Schwellung, und nach einiger Zeit entweicht dieses Gas wieder aus der Haut. 3 bis 5 Sitzungen sind hierfür nötig, und die Behandlung kostet ca 80 Euro pro Sitzung. Mann kann mit dieser Methode die Augenfalten merklich glätten, die Dunkelheit der Falten ist nicht mehr so intensiv, und auch die Tiefe der Falten ist weniger sichtbar. Allergiker und sensible Hauttypen müssen jedoch aufpassen, da es zu Risiken und Hautirritationen kommen kann. Das Ergebnis sieht bei korrekter Anwendung durch den Profi sehr natürlich aus, als ob man ausgeschlafen wäre oder einen Concealer unter den Augen hätte. Man kann damit auch Augenringe und Tränensäcke kaschieren, aber man sollte wissen, dass diese Unterspritzung mit Gas ein chirurgischer, kosmetischer Eingriff ist. Langzeitstudien fehlen noch grösstenteils, aber das Gas ist weniger riskant als beispielsweise die Hyaluronsäure, denn das Gas entweicht und die Hyaluronsäure nicht.

Augenringe und Tränensäcke richtig behandeln

Augenringe entstehen, wenn man die Nacht zum Tag macht, keinen ausreichenden Schlaf hat, oder wenn man spät abends rotes Fleisch, fetthaltige Nüsse, schwere Salate, Käse und Milchprodukte, fetthaltige Lebensmittel, Fastfood, ungesunde Fertiggerichte und viel Zucker verspeist. Augenringe entstehen nicht aufgrund von Schlafmangel alleine, sie können auch erblich bedingt sein oder andere Ursachen haben. Sie entstehen oft aus einem Vitaminmangel heraus, durch zu viel Alkohol und Zigaretten, und wenn man zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt.

Augenringe mit Make-Up wegschminken

Augenringe lassen sich wegschminken, wenn man das passende Make-Up wählt. Cremen Sie zuerst Ihre Augenpartien mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion ein, damit die Haut unter dem Make Up nicht zu schnell altert und Falten wirft. Verwenden Sie zum Abdecken der Augenringe eine Farbe in Ihrem Hautton, denn es soll ja natürlich aussehen. Verzichten Sie auf zu hellen Lidschatten, zu helles Gesichtspuder für die Ringe unter den Augen, und meiden Sie zu hellen Concieler, denn dies sieht unvorteilhaft geschminkt aus. Ein Concieler in der richtigen Farbe hilft immer. Wenn Sie ein helles, blau schimmerndes Augen Make Up verwenden, wirken Ihre Augen jünger und lenken von Schatten ab.

Mit einem Puder, welches Ihrem Hautton gleicht, und einem Puder, welches um eine viertel Nuance heller ist, können Sie Ihre Augenringe optisch verschwinden lassen. Verwenden Sie um die Augenpartie herum das hellere Puder und nehmen Sie dann das hautfarbene Puder, wenn Sie weiter weg von den Augen Ihr Gesicht abpinseln.

Augenringe mit Concealer abdecken

Wer seine Augenringe kurzfristig und optisch gut versteckt abdecken möchte, der kann Concealer verwenden. Es gibt flüssigen, cremigen und pudrigen Concealer, wobei der Puderartige zwar keine Schlieren am Augenrand hinterlässt, jedoch auch nicht so makellos gut abdeckt. Allerdings ist er am leichtesten anzuwenden und hinterlässt keine Fettstreifen. Wenn man viel schwitzt, sollte man Puder anwenden. Bei extrem trockener Haut ist der cremige Concealer angenehm, weil er rückfettend wirkt. Man muss hier nur darauf achten, dass er keine unschönen, cremigen Ränder hinterlässt. Der flüssige Concealer kann leicht verlaufen, besonders im Sommer oder bei starker Aktivität, beim Sport. Man kann beim Concealer zwar Geld sparen, aber der billige hält nicht so lange auf der Haut, und das ist oft unpraktisch, wenn man am späten Nachmittag und am Abend auch noch schön aussehen will. Übrigens sollte man einen Concealer tief in die Haut einmassieren, besonders den cremigen und den flüssigen, dann erntet man die besten Ergebnisse. Man massiert das Ganze immer wieder durch klopfende Bewegungen mit den Fingern in die Haut ein, wartet, bis alles trocken ist, und danach gibt man ein Fixierpuder auf die Haut, damit der Concealer nicht verläuft und in die kleinen Augenfalten hinein rinnt.

Augenringe mit Schwarztee kaschieren

Mit Schwarztee lassen sich Augenringe gut kaschieren. Man brüht den Tee auf, lässt zwei Teebeutel ca 3 Minuten im heissen Wasser baden, legt die Teebeutel anschliessend ins Eisfach des Kühlschranks und wartet, bis sie eiskalt sind. Dann legt man sich die Teebeutel auf die müden Augenringe. Die Hautäderchen ziehen sich zusammen, da die Kälte wie ein Schock wirkt, und die Haut sieht wieder frisch und munter aus. Wer keine Teebeutel verwenden will, losen Schwarztee aufbrüht, kann zwei Wattepads ins Teewasser legen, diese ins Eisfach geben und anschliessend auf die Augenringe legen. Achtung, bitte geben Sie die Teebeutel nicht direkt auf die offenen Augen, da hier leicht Bakterien eindringen können und die Bindehaut reizen oder zu Entzündungen im Auge führen können.

Augenringe können Sie mit Eiswürfeln, eiskaltem Wasser oder Eisbeuteln etwas lindern. Die Durchblutung unter den Augen wird auch durch intensives, sanftes Massieren angeregt. Grüner Tee für eine bessere Durchblutung, Kamillentee gegen Rötungen und Aloevera für mehr Feuchtigkeit lassen dunkle Schatten unter den Augen langsam verschwinden, allerdings benötigt man dafür etwas mehr Zeit am Morgen. Mit Pfefferminze und Schüssler Salzen erzielt man unter Umständen auch gute Effekte.

Augenringe mit einem Gas lindern

Wer den chirurgischen, kosmetischen Eingriff nicht scheut, der kann seine Augenringe mit einem speziellen Gas lindern. Das Gas wird in die untere Augenpartie unterspritzt, sollte von einem erfahrenen Schönheitschirurgen durchgeführt werden, und es bietet die Möglichkeit, in 3 bis 5 Behandlungen die lästigen Augenringe und eventuelle Tränensäcke loszuwerden. Die Risiken sind laut jetzigem Stand überschaubar, aber Langzeitstudien existieren noch nicht in ausreichender Form. Immerhin gilt der Eingriff als weniger riskant als die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Das Gas entweicht nämlich wieder, die Schwellungen werden gelindert, und die dunklen Augenringe werden heller. Es ist eine Variante, um das tägliche Überschminken zu vermeiden.

Wie kaschiert man Schlupflider?

Die sogenannten Schlupflider erzeugen einen Silberblick, als ob man gerade erst aus dem Bett gestiegen wäre. Schlupflider entstehen mit zunehmendem Alter, bereits ab dem 25. Lebensjahr, wenn die Haut nicht mehr genügend Kollagen produziert. Sie sind unter anderem genetisch bedingt, sind sozusagen ein Anti-Aging Problem. Sie können auch nach Augenoperationen entstehen, wenn Muskeln erschlaffen, nach einem ausgeprägten Trauma der Augen. Sie können auch durch Schlafmangel, Stress, Depressionen, Überlastung, Kaffeegenuss und Alkoholgenuss und einen ausführlich ungesunden Lebensstil entstehen. Man sieht damit traurig, müde und abgeschlafft aus. Schlupflider entstehen, wenn die Haut am Oberlid schlaff und träge wird, Falten wirft und aufs Auge drückt. Kosmetisch sieht das Blickbild nicht mehr ganz so ästhetisch aus, aber auch im Alltag können diese Phänomene unangenehme Folgen haben. Man bekommt das Auge nicht mehr zur vollen Zufriedenheit auf, das Blickfeld wird geringer, das Gesichtsfeld schränkt sich ein, und man ist unaufmerksamer beim Schauen.

Klebestreifen gegen Schlupflider

Es gibt spezielle Klebestreifen gegen Schlupflider, kleine durchsichtige Pflaster, die man sich zur Verschönerung aufklebt. Vor dem Auftragen der Streifen müssen die Augenlider entölt werden, gesäubert sein, sonst hält das Klebepflaster nicht. Im ungeschminkten Zustand sieht man die Klebestreifen zwar deutlich, aber das kann man ja überschminken. Und wenn man die Augen nicht gerade zu einem aufgeregten AHA-Blick aufreisst, bleiben die Pflaster auch lange kleben.

Lidstraffung gegen Schlupflider

Wenn die Schlupflider besonders ausgeprägt sind, greifen viele Menschen zu einer Lidstraffung, einer Oberlidstraffung. Dies ist jedoch ein chirurgischer Eingriff, muss vom Fachmann gemacht werden, hat Risiken, Komplikationen können auftreten, und man muss einige Zeit danach mit Schwellungen rechnen. Dies sollte sich jeder Patient gut überlegen.

Mit einem Plasma-Stift die Augenlider straffen

Eine Lidstraffung am Auge ist auch ohne Operation, ohne Skalpell und chirurgischen Eingriff möglich. Mit einem speziellen Plasma-Stift, mit welchem auch Wunden behandelt werden, lassen sich Ober- und gegebenenfalls auch Unterlid straffen. Der Plasma-Stift wird erhitzt, dann wird er auf die Haut aufgetragen, die Haut verbrennt und entwickelt neues Kollagen. Es bilden sich straffe Narben, welche das Lid glätten. Nach dem Eingriff muss man die Augen schonen, darf kein Sonnenlicht, keinen Wind, kein Solarium und keinen Staub ans Auge heranlassen, da das Augenlid stark anschwillt und erst abheilen muss. Bereits ab 250 Euro ist so eine Augenlidstraffung erhältlich, aber sie hat auch Nachteile. Der Eingriff wird von der Kosmetikerin durchgeführt, nicht von einem Facharzt, und gerade bei den Augen ist die Gefahr für Komplikationen gross.

Was macht man gegen geschwollene Augen?

Geschwollene Augen entstehen oft durch einen Jodmangel. Mit jodiertem Speisesalz, einer salzreichen, aber nicht zu übersalzenen Ernährung, mit Meeresfrüchten und Fisch, mit jodhaltigen Produkten kann man die Schwellungen an den Augen lindern. Manchmal helfen auch kurzfristig Eiskissen, Eiswürfel oder eiskalte Tücher, die man auf die Augen legt, aber dieser Effekt ist nicht nachhaltig. Besser ist es, die Ursachen im Körper zu beseitigen und sich gesund zu ernähren.

Schöne Augen mit der richtigen Kosmetik

Unsere Augen lassen sich sowohl von aussen, als auch von innen, durch dekoratives Make-Up und natürliche Massnahmen, und auch durch gezielte, chirurgische Augenkosmetik verschönern. Im Idealfall entscheiden wir uns für die dekorative Kosmetik in Kombination mit natürlichen Hausmitteln, aber wenn dies nicht hilft, könnten wir uns im Einzelfall für eine Schönheitsoperation entscheiden.

Augenfalten, Schlupflider, Augenringe und alternde Augen kann man zwar chirurgisch behandeln, aber man sollte immer die Risiken und Komplikationen, eventuelle Allergien, Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten berücksichtigen. Manche Augen schwellen nach jedem noch so kleinsten Eingriff unheimlich an, neigen zu Entzündungen und schmerzen enorm. Andere Augen reagieren gut auf chirurgische Eingriffe, und so muss jeder für sich entscheiden, ob er das Risiko eingeht, seine Augen, besonders die Bindehaut und die Hornhaut zu schädigen, denn auch solche Risiken bestehen. Eine Bindehautentzündung kann zu einer Hornhautreizung führen und die Sehkraft beeinträchtigen. Bitte, da kann man dann sein Auto nicht mehr selber lenken, da braucht man ein Taxi, wenn man fast nichts mehr sieht.

Das Make-Up für die augen

Am ungefährlichsten ist dekorative Augenkosmetik. Mit einem geglückten Lidstrich, einem passenden Lidschatten, etwas Eis, Wimperntusche und einem hautgerechten Concieler lassen sich schöne, grosse Augen zaubern. Mit einem weissen Kajalstift macht man die weisse Fläche im Auge grösser, indem man am oberen und am unteren Lidrand den Kajalstift ansetzt, und mit einem guten Gesichtspuder schminkt man die letzten Augenringe weg. Mit etwas Camouflage bekommt man sogar Augenfalten in den Griff.

Zuerst legt man gut gefrorene Eiskissen oder Eisbeutel, gefrorene Eiswürfel auf die Augen, damit die Schwellungen verschwinden. Dann gibt man das zweifärbige Camouflage auf die Augenfalten und modelliert sie weg. Danach tuscht man die Wimpern, schminkt seine Augen, kaschiert die Schlupflider mit Lidschatten, und zum Schluss gibt man Concieler und/oder Puder auf die Haut, direkt auf die untere Augenpartie, damit die Augenringe verschwinden. Natürlich benötigt man hierfür etwas länger im Bad, und Mütter mit Kindern, gestresste Unternehmerinnen und noch gestresstere Ehefrauen, deren Männer vor der Badezimmertüre quengeln, haben kaum bis keine Zeit für so ein Ritual, aber man muss ja nicht täglich wie aus dem Ei gepellt aussehen. Der natürliche Look, der stolz bis tapfer zeigt, wie alt man geworden ist, zeigt ja auch, wie reif und klug man geworden ist, wenn man sein Hirn, und nicht den Barbie-Look zur Schau stellt. Ich kann aber auch alle Frauen verstehen, die sich für einen kosmetischen Eingriff entscheiden, besonders, wenn die Augenfalten tief, und die Augenringe sehr dunkel sind.

Schöne Augen mit Naturkosmetik

Mit Naturkosmetik lassen sich Augen, die durch wenig Schlaf und zu viel Stress in Mitleidenschaft gezogen wurden, wieder reparieren. Wer eine Gesichtsmaske mit Karottenöl, Zitrone und grünem Tee in die Haut der unteren Augenpartie, am besten ins gesamte Gesicht einmassiert, danach zwei bis drei Stunden schläft, wacht mit wesentlich schöneren Augen auf, als jemand, der gleich nach der Party ins Bett fällt. Auch im totmüden Zustand sollte man sich abschminken, intensiv pflegen und erst danach die Bettdecke hochziehen.

Wer sich gut ernährt, mit Vitamin A, E, D, Zink, Magnesium, Kalium und Vitamin B12 versorgt, darf normalerweise damit rechnen, dass sich sein Körper und somit auch seine Augen schneller erholen, als bei jemandem, der sich vorwiegend von Fast-Food, Kantinenfutter und Fertiggerichten ernährt. Gemüse, besonders das grüne Blattgemüse, Spinat und Kohl sorgen dafür, dass wir schön von innen werden, und so ersparen wir uns lange Zeit einen kosmetischen Eingriff, der die müden und geschundenen Augen wieder ins gute Licht rückt. Koffein und Alkohol schaden der Augenpartie. Sie machen uns kurzfristig glücklich, laugen unseren Körper jedoch langfristig aus. Und da Kräutertee auch nicht die Dauerlösung ist, sollten Sie als schönheitsbewusster Mensch einmal grünen Tee ausprobieren, denn er ist laut einigen Studien gesünder, selbst wenn er in geringen Mengen Koffein enthält. Ich selber trinke auch nicht täglich Kräutertee, sonst steht er mir bis zum Hals. Morgens trinke ich grünen Tee, nachmittags Basentee, und abends einen Tee zum Einschlafen. Seit ich angefangen habe, auf Kaffee zu verzichten und Alkohol nur noch zweimal im Jahr trinke, sind meine Augenfalten kleiner geworden, und die Augenringe haben sich nahezu verabschiedet.

Die passende Kosmetik für Augenbrauen und Wimpern

Wimpern und Augenbrauen benötigen ein tägliches Stylingprogramm, damit sie in Form bleiben, denn sie kämpfen jeden Morgen um einen Stehplatz im Gesicht. Mit einer Augenbrauenbürste kämmt man die Wimpern, glättet sie und ölt sie anschliessend mit einem Augenbrauenstift, mit einem Augenbrauengel ein, damit sie geschmeidig bleiben. Mit einer Wimpernbürste kämmt man seine Wimpern nach oben und befeuchtet sie anschliessend mit einem Wimpernstift, damit sie nicht spröde werden oder abbrechen. So bekommt man auf natürliche Weise einen verführerischen Blick.

Entspannung für die Augen

Entspannte Augen sehen schöner aus als müde oder angestrengte. Deshalb sollte man seinem Blick regelmässig eine kleine Auszeit gönnen. Hierzu legt man sich eine schwarze Augenbinde an, schliesst die Augen und stellt sich imaginär vor, man liegt auf einer gut duftenden Blumenwiese. Man inhalliert symbolisch den Blumenduft, stellt sich die Farbenpracht vor und entspannt dabei. Auch das regelmässige Palmieren entspannt unseren Blick. Man reibt hierzu beide Hände aneinander, bis sie statisch aufgeladen sind. Anschliessend legt man die Hände auf die Augen, bis ein schwarzes, samtiges Gefühl entsteht, welches beruhigend wirkt. So entspannt man auf natürliche Weise und integriert sein Augen-Programm in den Alltag.

Manga Augen wie eine Puppe

Manche Menschen stehen auf grosse, quasi übergrosse Manga-Augen und lassen sich diese Glubschaugen operativ herbeizaubern. Hier wird die überschüssige Haut über den Augen entfernt, sodass das Gesamtbild gross erscheint. Dieser Eingriff ist mit zahlreichen Risiken behaftet, da wir Europäer viel weniger Haut über unseren Augen besitzen als die Asiaten. Eine weitere Methode, um Manga Augen zu kreieren, ist ein Augenimplantat, welches man ins Auge setzt, eine sogenannte übergrosse Kontaktlinse. Hierzu benötigt man viel Augenhaut am oberen Lid, denn sonst ist der normale Augenaufschlag in Gefahr. Wenn man die Augenlider nicht mehr richtig schliessen kann, könnte es zu Entzündungen, zu Austrocknung der Bindehaut und zu schweren Komplikationen kommen.

Und wieder siegt bei mir das dekorative Augen-Make-Up, denn mit dieser Kosmetik kann man nicht viel falsch machen, die schminkt man sich abends wieder ab. Für Mutige, Verzweifelte und Barbie-Look-Fans sind die kosmetischen Eingriffe durchaus eine Wahl, man sollte sich jedoch niemals aus reiner Verzweiflung zu einer Schönheitsoperation hinreissen lassen.

Wie entsteht unsere Augenfarbe?

Die Augenfarbe entsteht durch das Melanin, welches im Körper gebildet wird. Menschen mit viel Melanin haben tief schwarze, dunkelbraune und tief leuchtende Augen. Menschen mit wenig Melanin haben hellblaue, hellgrüne und wasserblaue Augen. Tief blaue und tief grüne Augen bekommt man, wenn bereits mehr Melanin im Körper vorhanden ist. Mit Melanin als Produkt sollte man jedoch nicht experimentieren, nur um ein dunkler Typ zu werden, denn diese chemische Substanz hat auch Risiken und Nachteile für unsere Gesundheit, wenn man sie von aussen zuführt. Als Kosmetik ist Melanin ungeeignet, für unsere innerkörperlichen Prozesse spielt die Bildung von Melanin jedoch eine grosse Rolle.

Schöne Augen mit farbigen Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind wie Kosmetik für unsere Augen, und der eitle Mensch weiss sie zu schätzen. Mit farbigen Kontaktlinsen lässt sich die natürliche, angeborene Augenfarbe verändern, wenn man beispielsweise lieber blaue anstatt graue Augen hat. Natürlich sind auch farbige Kontaktlinsen mit Risiken versehen, denn jeder fremde Gegenstand kann das Auge reizen. Zudem verfügen farbige Linsen nicht immer über die beste Qualität, enthalten oftmals nicht genügend Sauerstoff, sind also weniger durchlässig für Sauerstoff, und so können sie Netzhautschäden verursachen, wenn die Netzhaut zu wenig durchblutet wird. Farbige Kontaktlinsen sollte man daher nur kurz tragen, nur für wenige Stunden, und niemals täglich. Eine Brille kann übrigens auch schick sein, wenn sie farbig passend zum Outfit getragen wird. und blauer Lidschatten sorgt ebenfalls für einen angenehmen Farbeffekt am Auge, da könnte man sich glatt die farbigen Kontaktlinsen ersparen. Sie sehen schon, lieber Besucher, mein Favorit ist das Augen-Make-Up, denn das hinterlässt kaum Spuren.

Das Iris-Implantat für die Augen

In der Schönheitschirurgie gibt es kaum Grenzen, und so kann man sich mittlerweile seine Augenfarbe wunschgemäss operieren lassen, quasi selber züchten. Mit einem Iris-Implantat, einer sogenannten künstlichen Iris verändert sich durch eine Schönheitsoperation die Augenfarbe. In Deutschland ist dieser Eingriff wegen seiner hohen Risiken verboten, aber die Amerikaner, besonders die Südamerikaner sehen dies gelockerter und wagen sich an so eine kosmetische Behandlung heran.

Einige Leute verbinden diese Schönheitsoperation sogar mit einem Tunesienurlaub, obwohl sie brandgefährlich ist und zu einem hohen Augendruck, grünem Star und anderen Komplikationen führen kann. Der Eingriff erfolgt im vorderen Augenabschnitt, es wird ein Hornhautzugang geschaffen, das Iris-Implantat wird unter die Hornhaut geschoben, und so kann man die Augenfarbe ändern. Bitte, es gibt Leute, die würden einiges für blaue oder wassertürkise Augen in Kauf nehmen, ich bevorzuge hingegen mehr Hirn im Kopf.

Komplikationen sind Hornhautschäden, die Entfernung des Implantats aufgrund von Entzündungen, das defekte Schliessen und Öffnen des Auges, Hornhautlöcher, chronische Schmerzen im Auge, bis hin zur vollständigen Erblindung. Deutsche Augenärzte warnen davor, und trotzdem gibt es Menschen, die schöne grosse Augen mit der perfekten Wunschfarbe haben möchten, koste es, was es wolle.

Augenaufschlag

Wie bekommt man einen verführerischen Blick? Der Augenaufschlag ist wichtig, nicht nur für unsere Attraktivität, auch für unsere Gesundheit, denn wir benetzen die Augen, wenn wir sie auf und zu machen. Der perfekte Augenaufschlag macht uns jedoch attraktiv, wenn wir die Augen im richtigen Moment öffnen und schliessen, mit den Wimpern klimpern, unsere Augen je nach Anlass gut schminken, sinnlich, tierisch wild, unschuldig, brav oder fordernd schauen. Frauen setzen damit ihre Wünsche besser durch. Männer lachen sich damit leichter eine Frau an. Und unsere Seele lebt durch den gekonnten Augenaufschlag.

Augenbrauen

Wie bekommt man schöne Augenbrauen? Wie sieht die perfekte Augenbraue aus? Sie ist in drei Drittel geteilt, ein Drittel nach oben und zwei Drittel schräg abfallend. Mit einer Augenbrauenbürste kämmt man sich seine Brauen in die gewünschte Richtung, und mit einem Augenbrauenöl gibt man ihnen die nötige Feuchtigkeit, damit sie nicht austrocknen oder spröde aussehen. Zwischendurch kann man mit sauberen Fingern seine Brauen formen, und einmal pro Monat sollte man sie zupfen, damit sie nicht wild wuchern.

Augen schminken

Wie schminkt man seine Augen richtig? Zuerst sollte man Augen und Haarfarbe in Einklang bringen, dann sieht das Augen Make Up symmetrischer, natürlicher, einfach passender aus. Die Augen sollten strahlen, und das gelingt am besten mit weissem Kajalstift, denn das macht das Weiss in den Augen üppiger. Beim Lidschatten bitte nicht in den Farbtopf fallen, denn das wirkt zu üppig geschminkt.Smokey Eyes sollte man sich abends gönnen, denn tagsüber sieht dieser Look zu stark geschminkt aus. Übrigens lassen sich die Augen mit hellen Farben grösser schminken, mit dunklen Farben sehen sie allerdings verführerischer aus. Übertreiben sollte man es mit dem Augen-Make-Up nicht, denn die meisten Männer bevorzugen einen natürlichen Blick.

Glasauge

Wenn man durch Krankheit, Unfall oder Operationen ein Auge verliert, kann man dennoch perfekt schön aussehen, da heute die Technik in der Augenprothetik ähnlich der Zahntechnik weit vorangeschritten ist. Menschen mit einem Glasauge glauben ständig, ihre Augen sehen verschiedenartig gross aus. Das fällt einem jedoch nicht auf, wenn man sich nicht gerade ein Montagsauge machen lässt. Man braucht den perfekten Augenprothetiker. Übrigens benötigt das Glasauge Pflege, denn es sondern sich Eiweiss und Proteine ab, die sich am Glas festsetzen. Einmal pro Jahr sollte die Augenprothese erneuert werden, da das Glas rauh wird, durch die salzhaltige Tränenflüssigkeit zerkratzt wird, und dies reizt die Bindehaut.

Wimpern

Wie bekommt man lange, schöne und dichte Wimpern? Nicht alle Menschen sind von Natur aus mit langen, dicht gewachsenen Wimpern verwöhnt worden. Manchmal muss man nachhelfen, beispielsweise mit Kunstwimpern und einer guten Mascara. Die Wimperntusche sollte man nicht ständig auf und zumachen, sonst stinkt sie, weil viel Luft hineinkommt. Sensible Menschen sollten eine antibakterielle Mascara verwenden, oder man lässt sich beim Friseur oder bei der Kosmetikerin seine Wimpern professionell färben. Die Wimpernzange sollte man vor dem Auftragen von Wimperncreme oder Wimperntusche anwenden, sonst kleben die Wimpern in der Zange und brechen ab.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren